Albrecht der Bär, Ballenstedt und die Anfänge Anhalts

 
 
Schnell & Steiner (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 296 Seiten
978-3-7954-3515-8 (ISBN)
 
Albrecht der Bär (* um 1100, + am 18. November 1170), Graf von Ballenstedt, für wenige Jahre Herzog von Sachsen und ab 1157 schließlich Markgraf von Brandenburg, zählt bis heute zu den großen Persönlichkeiten des 12. Jahrhunderts und wird als "Gründer" der Mark Brandenburg sowie des Fürstentums Anhalt angesehen.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 44 s/w Abbildungen, 88 farbige Abbildungen
  • |
  • 44 Schwarz-Weiß- und 88 farbige Abbildungen
  • Höhe: 259 mm
  • |
  • Breite: 192 mm
  • |
  • Dicke: 28 mm
  • 1201 gr
978-3-7954-3515-8 (9783795435158)
Prof. Dr. Stephan Freund ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sein Forschungsschwerpunkt liegt zum einen auf der Europäischen Geschichte des frühen und hohen Mittelalters im epochen- und länderübergreifenden Vergleich, zum anderen innerhalb des Pfalzenarbeitskreises Sachsen-Anhalt (Vorbereitung der wissenschaftlichen Erschließung sowie der touristischen Vermarktung der Königspfalzenlandschaft Sachsen-Anhalt).

Dr. Gabriele Köster ist Kunsthistorikern und Direktorin der Magdeburger Museen. Sie ist im Vorstand des Zentrums für Mittelalterausstellungen (ZMA), dessen Kernaufgaben im "Erforschen", "Ausstellen" und "Vermitteln" der reichen mittelalterlichen Geschichte Sachsen-Anhalts und darüber hinaus Mitteldeutschlands liegen.

Sofort lieferbar

34,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb