Der Kontrollauftrag der Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Liber Amicorum für Max-Jürgen Seibert.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • erschienen am 10. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 402 Seiten
978-3-428-15782-2 (ISBN)
 
»Judicial Review and Administrative Jurisdiction« For 25 years, Professor Dr Max-Jürgen Seibert, an esteemed administrative judge and legal scholar, has had and still has profound impact on the administrative judiciary and jurisprudence in North Rhine-Westphalia and beyond. He has exerted lasting influence on the development of German administrative law doctrine, in particular concerning judicial review and environmental law. On occasion of his retirement in April 2020, a team of 22 authors honours a friend, companion and highly valued colleague with a set of essays dedicated to him. The contributions reflect the complexity and variety of judicial review, which was the great passion of Seibert's professional life.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1 s/w Tabelle
  • |
  • 1 Tabellen; 402 S., 1 Schwarz-Weiß- Tabellen
  • Höhe: 239 mm
  • |
  • Breite: 164 mm
  • |
  • Dicke: 28 mm
  • 721 gr
978-3-428-15782-2 (9783428157822)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Klaus Ferdinand Gärditz; Studium der der Rechtswissenschaft in Bonn (1995 bis1998). Referendardienst in Rheinland-Pfalz (1999 bis 2001). Wiss. Mitarbeiter am Institut für Strafrecht, Universität Bonn (1999 bis 2001). Promotion 2001. Rechtsanwalt bis 2004. 2004 bis 2009 Wiss. Assistent an der Universität Bayreuth. Habilitation 2009. Seit 2009 Professor für Öffentliches Recht an der Universität Bonn. Seit 2014 stellv. Richter am VerfGH NRW; seit 2015 im Nebenamt Richter am OVG NRW; seit 2020 ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW. Forschungsschwerpunkte: Verfassungsrecht, Allgemeines & Europäisches Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht, Wissenschaftsrecht, Umweltrecht, Sicherheitsrecht. Karen Keller begann nach den juristischen Staatsprüfungen in Würzburg (1987) und München (1993) im Jahr 1994 beim Verwaltungsgericht Aachen ihre richterliche Laufbahn. Im März 2010 wurde sie zur Richterin am Oberverwaltungsgericht und im Juli 2017 zur Vorsitzenden Richterin ernannt. Sie leitet den u.a. für das Recht der Bundesbeamten und Richter zuständigen 1. Senat des OVG Münster und ist dort Gleichstellungsbeauftragte für den richterlichen Dienst. André Niesler; Studium der Rechtswissenschaft in Bielefeld (2000 bis 2005). Referendariat am Landgericht Bielefeld (2005 bis 2007). Rechtsanwalt (2007 bis 2008). Richter beim Verwaltungsgericht Mainz (2008 bis 2009) und beim Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße (2009 bis 2011). Promotion 2011. Abordnungen an das Bundesverwaltungsgericht (2011 bis 2013) und an das Bundesverfassungsgericht als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2013 bis 2015). Richter am Verwaltungsgericht Münster (2015 bis 2017). Seit 2017 Richter am Oberverwaltungsgericht NRW. Abordnung an das Verwaltungsgericht Arnsberg (2017 bis 2018). Seit 2019 Abordnung an den Verfassungsgerichtshof NRW als wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Martin Beckmann Plausibilität als richterlicher Kontrollmaßstab Ulrike Bick und Katrin Wulfert Die verwaltungsgerichtliche Kontrolle naturschutzfachlicher Beurteilungen Ulf Domgörgen Die Klage des Gurnemanz - Karfreitagsschutz und widerstreitende Grundrechtsausübung Wolfgang Durner Kontrollauftrag und Wissenschaftlichkeit der Verwaltungsgerichtsbarkeit. Gedanken zu den Rechtsstreitigkeiten um das Steinkohlekraftwerk Lünen Klaus Ferdinand Gärditz Funktionen des Rechtsmittelrechts im Verwaltungsprozess Jürgen Held Rechtliche Probleme bei benachbarten Windenergieanlagen Ulla Held-Daab Der lange Abschied vom Meisterzwang. Das novellierte Handwerksrecht im Spiegel der Rechtsprechung Wolfgang Kahl Objektive Grenzen der gerichtlichen Kontrolle im Artenschutzrecht. Anmerkungen zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 23. Oktober 2018-1 BvR 2523/13 und 1 BvR 595/14 - BVerfGE 149, 407 Karen Keller 70 Jahre Verwaltungsgerichtsbarkeit in NRW - Paulus van Husen und das richterliche Selbstverständnis heute Matthias Keller Der römische Jurist Marcellus zur Frage des Lichtentzugs durch Gebäudeerhöhung Annette Kleinschnittger Möglichkeiten und Grenzen der Flächenbereitstellung für Umweltschutzprojekte mithilfe der Flurbereinigung Dirk Lechtermann Die Einstufung des Schwierigkeitsgrades einer Skiabfahrt - aus der Sicht eines Ski fahrenden Richters Ulrich Maidowski »Tagesaktuelle« Sachverhaltsermittlung im Flüchtlingsrecht? Das Beispiel der »westlichen Orientierung« als Verfolgungsgrund. Ein Essay Thomas Mayen Der gesetzliche Ausschluss der aufschiebenden Wirkung von Rechtsbehelfen André Niesler Die gerichtliche Regelung des Sofortvollzugs als »kleine Hauptsacheentscheidung« Matthias Schmidt-Preuß Wendepunkt des Drittschutzes Das Wannsee-Urteil des BVerwG Jean-François Simonnot La loi et le juge administratif en France Christine Steinbeiß-Winkelmann Rechtsweg»bereinigung«? Anmerkungen zur Aufgabenverteilung zwischen Verwaltungs- und Zivilgerichten Silke Wittkopp Klagebegehren, Spruchreife und Verfahrenskonzentration im Asylverfahren Autorinnen und Autoren

Sofort lieferbar

99,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb