Das Gehirn - ein Beziehungsorgan

Eine phänomenologisch-ökologische Konzeption
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 6. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im Januar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 370 Seiten
978-3-17-039464-3 (ISBN)
 
Denkt das Gehirn? Ist es der Schöpfer der erlebten Welt, der Konstrukteur des Subjekts? Dieser verbreiteten Deutung der Neurowissenschaften stellt das Buch eine ökologische Konzeption gegenüber: Das Gehirn ist vor allem ein Vermittlungsorgan für die Beziehungen des Organismus zur Umwelt und für unsere Beziehungen zu anderen Menschen. Verkörperte Interaktionen verändern das Gehirn fortlaufend und machen es zu einem biographisch, sozial und kulturell geprägten Organ. Fazit: Es ist nicht das Gehirn für sich, sondern der lebendige Mensch, der fühlt, denkt und handelt. Mit der 6. Auflage legt der Autor eine erneut aktualisierte Fassung seines wegweisenden Werkes vor, das von der Fachwelt und Presse begeistert aufgenommen wurde.
6., erweiterte und aktualisierte Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Psychiater, Psychologen, Neurobiologen, Philosophen.
ca. 18 Abbildungen
978-3-17-039464-3 (9783170394643)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Thomas Fuchs, psychiatrist and philosopher, is Karl Jaspers Professor of the Philosophical Foundations of Psychiatry and Psychotherapy at the University of Heidelberg, where he heads the section on Phenomenological Psychopathology and Psychotherapy in the University=s Department of Psychiatry.

Noch nicht erschienen

ca. 36,00 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen