Verfassungsgeschichte

 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 16. Auflage
  • |
  • erschienen im August 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XXVII, 420 Seiten
978-3-406-71277-7 (ISBN)
 

Zum Werk
Die Verfassungsgeschichte befasst sich nicht nur mit den historischen Strukturen des Staatswesens, sondern ist auch häufig genug Schlüssel zum Verständnis des geltenden Verfassungsrechts, das auf den Erfahrungen bisheriger Staatsformen aufbaut. Sie gehört daher zum Pflichtprogramm des Jura-Studiums.

Der vorliegende Grundriss konzentriert sich auf die Vermittlung der verfassungsgeschichtlichen Zusammenhänge, die für das Verständnis des in der Bundesrepublik Deutschland bestehenden, den Grundrechten und der Demokratie verpflichteten Staatswesens unerlässlich sind.

Die Darstellung beginnt daher mit der Entstehung des modernen Verfassungsrechts in den USA und in Frankreich, zeichnet seinen Einfluss auf die deutschen Staaten nach und behandelt auch den nationalsozialistischen Staat, der als großer Rückschlag der Verfassungsentwicklung dennoch die durch das Grundgesetz begründete Verfassungsordnung mitbestimmt hat.

Vorteile auf einen Blick
- knappe, systematische Darstellung
- Konzentration auf Entwicklungen, die für das Verständnis des geltenden Verfassungsrechts notwendig sind

Zur Neuauflage
Für die 16. Auflage wurde der Grundriss überarbeitet. Insbesondere haben die Autoren neue Literatur und weitere zeithistorische Standardwerke berücksichtigt.

weitere Ausgaben werden ermittelt

Artikel ist vergriffen; siehe Neuauflage

25,90 €
inkl. 7% MwSt.

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok