Das Habsburger-Trauma

Das schwierige Verhältnis der Republik Österreich zu ihrer Geschichte
 
 
Böhlau Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. Juni 2014
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 147 Seiten
978-3-205-78917-8 (ISBN)
 
Auch fast hundert Jahre nach dem Ende der Monarchie ist das Verhältnis der Republik zu den Habsburgern ein zwiespältiges: Einerseits sind Monarchen wie Maria Theresia oder Franz Joseph unentbehrlicher Teil der Identität des heutigen Österreich, andererseits weiß das offizielle Österreich nicht, wie es mit den lebenden Mitgliedern der Familie umgehen soll - die Habsburger-Gesetze, der "Fall Otto" in den 1960er-Jahren und die in jüngster Zeit geführte Debatte über eine mögliche Bundespräsidentschaftskandidatur eines Habsburgers belegen dies eindrucksvoll. Die Beiträger dieses Bandes,Dieter A. Binder, Eva Eleonora Demmerle, Roland Girtler,Karl Habsburg-Lothringen, Gerhard Jelinek, Norbert Leser, Rudolf Logothetti, Peter Parenzan und Manfried Welan stellen provokante Fragen an die Republik Österreich.
1. Auflage 2014
  • Deutsch
  • Wien
  • |
  • Österreich
  • Höhe: 24.1 cm
  • |
  • Breite: 16 cm
  • |
  • Dicke: 1.5 cm
  • 390 gr
978-3-205-78917-8 (9783205789178)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Constantin Staus-Rausch studiert Kunstgeschichte an der Universität Wien.

Clemens Aigner studierte Musik- und Kommunikationswissenschaft sowie Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Wien.

Gerhard Fritz ist Architekt und Leiter der Abteilung Immobilienmanagement im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport.
Vorwort
Dieter A. Binder
Von 1918 bis zum ständestaatlichen Kokettieren mit dem Legitimismus
Rudolf Logothetti
'Nicht geschossen ist auch gefehlt'
Eva Demmerle
Otto von Habsburg - Vertreibung und Wiedereinreise in Österreich
Norbert Leser
Die Angst der Sozialdemokratie vor der Rückkehr der Monarchie - oder - Das Habsburgerbild in der österreichischen Gesellschaft und Politik nach dem Zweiten Weltkrieg
Peter Parenzan
Was blieb vom Hause Österreich an Kunst und Kultur?
Gerhard Jelinek
Das Habsburg-Bild in den Medien
Roland Girtler
Habsburger als feine, rebellische und eigenwillige Leute
Manfried Welan
Österreich und das Haus Habsburg. Betrachtungen eines Dieners der Zweiten Republik
Karl Habsburg-Lothringen
Die Rolle der Familie Habsburg in der Zukunft
Die Geschichte der K.Ö.L Maximiliana
Die Geschichte der Österreichischen Akademien
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
Personenverzeichnis

Versand in 5-7 Tagen

30,00 €
inkl. 7% MwSt.
Einzelpreis
gebundener Ladenpreis
In den Warenkorb