Immer das olle Gekritzel

Dora Fritsche
 
 
Institut für sprachliche Bildung (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 96 Seiten
978-3-942122-30-6 (ISBN)
 
Dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer vermitteln die Postkarten der weitgehend unbekannten sächsischen Künstlerin Dora Fritsche (1907-1991) einen intensiven Ein­druck deutsch-deutscher Familienkorrespondenz aus vier Jahrzehnten. Ein Leseheft mit alltagsnahen, authentischen Texten, herrlich ironischen Illustrationen und einer optimalen Leseunterstützung durch die große Schrift und Schriftgestaltung.
Neuerscheinung
  • Deutsch
  • Oldenburg/Oldbg.
  • |
  • Deutschland
  • Für die Erwachsenenbildung
  • |
  • Für Jugendliche
  • |
  • Für Erwachsene (und solche, die es werden wollen), besonders für all diejenigen, die sich für die deutsch-deutsche Geschichte, witzige und authentische Briefwechsel und ironische Illustrationen interessieren. Durch die große Schrift und Schriftgestaltung ist dieses Büchlein auch für Deutsch- und Förderkurse (LRS. Legasthenie, Leseschwäche, Lesestörung) gut geeignet.
  • Großdruckausgabe
  • Klebebindung
  • Farbfotos bzw. farbige Rasterbilder
  • |
  • reich illustriert, durchgängig in Farbe
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 228 gr
978-3-942122-30-6 (9783942122306)
"Sehr empfehlenswert. Da kommt ein Buch daher, dessen skizzenhafte Bilder und Illustrationen sehr an die von Heinrich Zille erinnern, das einen individuellen kleinen Ausschnitt aus einem ebensolchen Bereich aufzeigt. Ein kleines Sittengemälde ist entstanden, das bereits heute nur mit Mühe zu unserer 'direkten' Geschichte gehört. Ohne solche Inseln der Geschichte 'von unten' wird sie bald nicht mehr verständlich sein. Das wäre schade." [uhb, vollständige Rezension unter https://www.ajum.de/index.php?s=datenbank&id=181950901 (Aufruf am 28.9.2019)
und mit etlichen Beispielseiten: http://www.alpha-fundsachen.de/2019/10/lesetexte/

Sofort lieferbar

9,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb