Der Buchdrucker Maria Theresias

Johann Thomas Trattner (1719-1798) und sein Medienimperium
 
 
Harrassowitz Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 31. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 174 Seiten
978-3-447-11235-2 (ISBN)
 
Dem hingebungsvoll zelebrierten Maria-Theresia-Jubiläumsjahr 2017 hätte - zumindest aus buch- und verlagsgeschichtlicher Sicht - Entscheidendes gefehlt, wäre es ohne Erinnerung an den Verleger Johann Thomas von Trattner (1719-1798) zu Ende gegangen. Denn ohne die Protektion der Herrscherin wäre der Aufstieg des Mannes aus armen Verhältnissen zu einem der reichsten Männer der Habsburgermonarchie, der, wie man ihm neidvoll nachsagte, "das schönste Haus, die schönste Frau und die größte Buchhandlung in Europa" besaß, nicht denkbar gewesen. Die Erinnerung an ihn ist durchaus nachhaltig: In seiner Wohn- und Wirkungsstätte Wienerherberg in der Gemeinde Ebergassing (Niederösterreich) ist das Andenken an den bedeutenden Unternehmer Trattner bis heute lebendig.
Der rechtzeitig zum 300. Geburtstag erscheinende Sammelband geht auf eine Tagung zurück, die Ende 2017 am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien stattfand. Er vereinigt aktuelle Beiträge aus Deutschland, Italien, Österreich, Schweden, der Tschechischen Republik und Ungarn zu Tratters Druck- und Verlagstätigkeit in der gesamten Habsburgermonarchie mit einem differenzierenden Augenmerk auf seine so verfemten Nachdrucke.
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Buch-, Kultur- und vergleichende Literaturwissenschafler
  • Fadenheftung
22 Abb., 2 Karten, 1 Tabelle
  • Höhe: 24 cm
  • |
  • Breite: 17 cm
  • 460 gr
978-3-447-11235-2 (9783447112352)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

54,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb