Vorstellungen von Wirtschaftslehrpersonen zum Modelldenken im Ökonomieunterricht

 
 
Springer VS (Verlag)
  • erscheint ca. am 25. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
978-3-658-33885-5 (ISBN)
 

Stephan Friebel-Piechotta untersucht in der vorliegenden Studie die Vorstellungen von Wirtschaftslehrpersonen zum Denken in ökonomischen Modellen sowie zum Lehren und Lernen mit und über ökonomische(n) Modelle(n) im Wirtschaftsunterricht. Im theoretischen Teil der Arbeit wird das Modelldenken im Wirtschaftsunterricht konzeptionell aufgearbeitet. Im Rahmen der darauf aufbauenden qualitativen Interviewstudie werden die Vorstellungen der Lehrpersonen erhoben und analysiert. Hierbei werden auch die Unterschiede zwischen den Vorstellungen der Lehrpersonen und dem theoretischen Referenzrahmen zum Modelldenken im Wirtschaftsunterricht herausgearbeitet.

1. Aufl. 2021
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
Bibliographie
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
978-3-658-33885-5 (9783658338855)
10.1007/978-3-658-33886-2
weitere Ausgaben werden ermittelt

Stephan Friebel-Piechotta leitet den Bereich "Schulpraxis und Unterrichtsforschung" am Institut für Ökonomische Bildung, einem An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Fachdidaktik der ökonomischen Bildung, Schüler- und Lehrervorstellungen, Berufliche Orientierung, Modelle im Wirtschaftsunterricht, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie finanzielle Bildung.

Einleitung.- Begriff und Gegenstand: Denken in (ökonomischen) Modellen.- Modelldenken im Wirtschaftsunterricht.- Forschungsinteresse.- Die Interviewstudie: Grundlegende methodische Überlegungen und Forschungsdesign.- Lehrervorstellungen zum Modelldenken und zum Lehren und Lernen mit und über ökonomische(n) Modelle(n).- Zusammenfassende Diskussion der Ergebnisse und fachdidaktische Implikationen.- Resümee und Ausblick.- Verzeichnisse
Stephan Friebel-Piechotta untersucht in der vorliegenden Studie die Vorstellungen von Wirtschaftslehrpersonen zum Denken in ökonomischen Modellen sowie zum Lehren und Lernen mit und über ökonomische(n) Modelle(n) im Wirtschaftsunterricht. Im theoretischen Teil der Arbeit wird das Modelldenken im Wirtschaftsunterricht konzeptionell aufgearbeitet. Im Rahmen der darauf aufbauenden qualitativen Interviewstudie werden die Vorstellungen der Lehrpersonen erhoben und analysiert. Hierbei werden auch die Unterschiede zwischen den Vorstellungen der Lehrpersonen und dem theoretischen Referenzrahmen zum Modelldenken im Wirtschaftsunterricht herausgearbeitet.

Der Autor

Stephan Friebel-Piechotta leitet den Bereich "Schulpraxis und Unterrichtsforschung" am Institut für Ökonomische Bildung, einem An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Fachdidaktik der ökonomischen Bildung, Schüler- und Lehrervorstellungen, Berufliche Orientierung, Modelle im Wirtschaftsunterricht, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie finanzielle Bildung.

Noch nicht erschienen

ca. 79,99 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen