Mitochondropathien

Therapie und Prävention chronischer Erkrankungen
 
 
Urban & Fischer (Verlag)
  • erschienen im Januar 2016
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • VIII, 254 Seiten
978-3-437-31618-0 (ISBN)
 
Mehr als 80?% aller chronischen Erkrankungen sind vermeidbar, wenn der Patient hinreichend darauf hingewiesen und an die Hand genommen wird, dagegen auch selber etwas zu unternehmen. Zellulären Organellen, die Mitochondrien, werden durch Umweltgifte und chemische Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln beeinträchtigt und können durch präventive Maßnahmen und Strategien Erkrankungen wie Krebs, Diabetes, Depression, Bluthochdruck, Alzheimer, Parkinson und viele weitere neurodegenerativen Krankheitsformen verhindern helfen. Der ursächlich gestörte Stickoxid-Peroxynitrit-Zyklus (NO/ONOO-) und die daraus entstehenden Effekte auf die mitochondriale Energieproduktion werden im Detail dargestellt und evidenzbasierte Ergebnisse erläutert. Ziel ist, die Bedeutung dieser veränderten Vorgänge in den Mitochondrien bewusst zu machen, das Augenmerk auf die Ursache einer Erkrankung zu richten sowie das Verständnis für alle Mitochondriopathie-bedingten Erkrankungen dem Arzt und seinem Patienten näher zu bringen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 31 farbige Abbildungen
  • |
  • 31 farbige Abbildungen
  • Höhe: 239 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 455 gr
978-3-437-31618-0 (9783437316180)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Mitochondrien-essentieller Teil der Zellfunktion Aufgabe der Mitochondrien für die oxidative Phosphorilierung Mitochondriopathie und nitrosativer Stress Mitochondrien bei der Vermittlung zellulärer Immunität Die biologische Bedeutung von Stickoxid (NO) Energiedefizite aufgrund mitochondrialer Erkrankung Vermehrte Bildung von Stickoxid (NO) bei Entzÿndungen Nitrosativer Stress bei verschiedenen Erkrankungen Erkrankungsformen mit mitochondrialer Störung Mitochondrienfehlfunktion bei verschiedenen Erkrankungen Pharmazeutika mit mitochondrialer Hemmung Nahrungsmittelzusätze mit mitochondrialer Toxizität Chemikalien aus der Umgebung - Auslöser einer Mitochondriopathie Erkrankungen mit Funktionsstörungen der Mitochondrien Die kohlenhydratreiche Ernährung ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine weitere Ursache für den Anstieg an Morbus Alzheimer (Diabetes Typ III) Gemeinsamer Nenner für neurodegenerative Erkrankungen Chronisches Müdigkeitssyndrom und Fibromyalgie - eine Mitochondriopathie Leistungsdefizite als Zeichen einer Mitohondriopathie Organspezifische Symptome bei chronischer Müdigkeit und Fibromyalgiesyndrom Umweltgifte mit schädigender Wirkung auf Mitochondrienfunktion Vorgehensweise bei Diagnose und Therapie mentaler Störungen Mitochondrienfunktionstests im Rahmen der Mitochondriopathie Die Theraopieoptionen bei einer Mitochondriopathie Maßnahmen bei Schwermetallvergiftungen Darmmikrobiota - wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden Die Krebserkrankung eine mitochondriale Erkrankung Supplementive Therapie bei Krebserkrankungen Ausblick-Zellregeneration mit Widererlangung der Funktion nach vorangegangenem Verlust

Sofort lieferbar

105,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb