Individuen mit widersprüchlichen Wertevorstellungen

Überprüfung grundlegender Annahmen der Wertetheorie von Shalom Schwartz
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 276 Seiten
978-3-658-22084-6 (ISBN)
 
Die Wertetheorie von Shalom Schwartz geht davon aus, dass Werte den Menschen zwar unterschiedlich wichtig sein können, dass Individuen unter den Schwartz-Werten aber immer das gleiche verstehen (Bedeutungsäquivalenz). Nicolas Frenzel Baudisch geht mit Daten des European Social Survey der Frage nach, ob sich Individuen finden lassen, deren Wertevorstellungen von den Schwartz-Werten abweichen (widersprüchliche Wertevorstellungen). Dabei lässt sich belegen, dass sich solche Individuen finden lassen und dass dies dazu führen kann, dass die Messung dieser Werte weniger gelungen ist (verringerte Konstruktvalidität).
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
48 s/w Abbildungen
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 14 mm
  • 359 gr
978-3-658-22084-6 (9783658220846)
10.1007/978-3-658-22085-3
weitere Ausgaben werden ermittelt

Nicolas Frenzel Baudisch ist wissenschaftlicher Referent im Forschungsbereich Medizinsoziologie und Gesundheitspsychologie am Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) in Köln.

Die Theorie basaler individueller Werte (BIW-Theorie) von Shalom Schwartz.- Widersprüchliche Werteverständnisse Typ 1: Wertinterne Inkonsistenz.- Widersprüchliche Werteverständnisse Typ 2: Strukturbezogene Inkonsistenz.- Metaanalysen der Ergebnisse zu Typ 1 und Typ 2.
Die Wertetheorie von Shalom Schwartz geht davon aus, dass Werte den Menschen zwar unterschiedlich wichtig sein können, dass Individuen unter den Schwartz-Werten aber immer das gleiche verstehen (Bedeutungsäquivalenz). Nicolas Frenzel Baudisch geht mit Daten des European Social Survey der Frage nach, ob sich Individuen finden lassen, deren Wertevorstellungen von den Schwartz-Werten abweichen (widersprüchliche Wertevorstellungen). Dabei lässt sich belegen, dass sich solche Individuen finden lassen und dass dies dazu führen kann, dass die Messung dieser Werte weniger gelungen ist (verringerte Konstruktvalidität).

Der Inhalt

- Die Theorie basaler individueller Werte (BIW-Theorie) von Shalom Schwartz

- Widersprüchliche Werteverständnisse Typ 1: Wertinterne Inkonsistenz

- Widersprüchliche Werteverständnisse Typ 2: Strukturbezogene Inkonsistenz

- Metaanalysen der Ergebnisse zu Typ 1 und Typ 2

Die Zielgruppen

- Dozierende und Studierende der sozialwissenschaftlichen Werteforschung, Sozialpsychologie und Soziologie

- Anwenderinnen und Anwender der Wertetheorie von Shalom Schwartz

Der Autor

Nicolas Frenzel Baudisch ist wissenschaftlicher Referent im Forschungsbereich Medizinsoziologie und Gesundheitspsychologie am Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) in Köln.

Sofort lieferbar

44,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb