Flucht von Juden aus Deportationszügen in Frankreich, Belgien und den Niederlanden

 
 
Metropol-Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. März 2014
 
  • Buch
  • |
  • 398 Seiten
978-3-86331-168-1 (ISBN)
 
Hunderte jüdische Männer, Frauen und Kinder wagten den Sprung aus den Deportationszügen, die sie nach Auschwitz und in andere Vernichtungslager bringen sollten. Allein in Frankreich, Belgien und den Niederlanden gab es über 750 Fluchten. Die Abwägung für oder gegen den gefährlichen Sprung aus dem fahrenden Zug warf für die Deportierten viele Fragen auf, etwa, ob sie nach dem Sprung mit Hilfe rechnen konnten oder ob die Zurückgebliebenen Sanktionen befürchten mussten. Die Studie, die auf Interviews und der Auswertung neuer Quellen beruht, beleuchtet ein bislang kaum beachtetes Kapitel jüdischen Widerstands gegen die nationalsozialistische Vernichtungspolitik. Zudem präsentiert sie Erkenntnisse zur Tätergruppe der Schutzpolizeikommandos, die die Deportierten bewachten.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 678 gr
978-3-86331-168-1 (9783863311681)
386331168X (386331168X)

Sofort lieferbar

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!