Widerrufsfolgen zwischen Rechtszuweisung und Vollharmonisierung

 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Oktober 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 487 Seiten
978-3-8487-6911-7 (ISBN)
 
Die Arbeit untersucht zunächst die Schutzzwecke der verbraucherschützenden Widerrufsrechte anhand deren Genese. Sodann werden die Widerrufsrechte und -folgen dogmatisch im Systemaufbau des BGB verortet. Im zentralen dritten Kapitel werden die durch die Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie entstandenen materiellen Rechtsschutzlücken herausgearbeitet. Dabei wird gezeigt, dass auch der grundsätzlich vollharmonisierende Charakter der Verbraucherrechterichtlinie einer Rechtsfortbildung im nationalen Recht nicht entgegensteht. In einem letzten Schritt wird aufbauend auf der dogmatischen Einordnung der Widerrufsrechte eine systemkohärente Möglichkeit zur Schließung der herausgearbeiteten Lücken aufgezeigt.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 227 mm
  • |
  • Breite: 153 mm
  • |
  • Dicke: 26 mm
  • 699 gr
978-3-8487-6911-7 (9783848769117)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

126,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb