Unter dem Erzberg - Erinnerungen an meine Kindheit in Eisenerz

 
 
Leykam (Verlag)
  • erschienen am 20. November 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 152 Seiten
978-3-7011-8150-6 (ISBN)
 
Unter dem Erzberg - Hildegard Fischer verbrachte die ersten zehn Jahre ihrer Kindheit in der malerischen steirischen Bergmannsstadt Eisenerz, die auch Schauplatz ihrer Erzählungen ist. Sie führen uns zurück in die entbehrungsreichen
Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, die jedoch mit Optimismus und Heiterkeit überwunden werden und uns das
Bild einer glücklichen Kindheit in einer Welt ohne Smartphone, PC und Internet vermitteln.
Eine Reihe der in diesem Buch erstmals publizierten Erzählungen sind dem Großvater der Autorin, dem Alpenkartographen und akademischen Maler Hans Rohn, gewidmet, dessen künstlerisches Werk sie erforschte und der Öffentlichkeit zugänglich machte. Die 42 Kurzgeschichten ihres Buches sind, wie die Autorin selbst anmerkt, eine Liebeserklärung an das alte Eisenerz und seine Menschen.
  • Deutsch
  • Graz
  • |
  • Österreich
  • Neue Ausgabe
  • Klebebindung
  • Höhe: 24 cm
  • |
  • Breite: 16.5 cm
  • 538 gr
978-3-7011-8150-6 (9783701181506)
Hildegard Fischer, geb. Rohn erblickte das Licht der Welt in Eisenerz, wo ihr Vater als Ingenieur am Erzberg tätig war. Zu ihrer Tante nach Wien gekommen, absolvierte sie das Mädchengymnasium in Hietzing und begann nach der Matura ein Studium an der Universität Wien, das sie mit den Fächern Philosophie, Kunstgeschichte und Publizistik als Dr. phil. abschloss. An fremden Kulturen interessiert, bereiste sie die Welt und bekleidete verschiedene Funktionen als
Chefredakteurin, Verlagschefin und Verbandsmanagerin. Zuletzt widmete sie sich mit großem Engagement der Erforschung des künstlerischen Werkes des Alpenkartografen und akademischen Malers Hans Rohn, der ihr Großvater war.
Schweitzer Klassifikation
Warengruppensystematik 2.0

Versand in 5-7 Tagen

25,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb