Recht ohne Staat.

Die Emergenz transnationaler Regelungsstrukturen am Beispiel privater bewaffneter Sicherheitsdienste auf Handelsschiffen.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 237 Seiten
978-3-428-15380-0 (ISBN)
 
»Law beyond the State« The publication describes the regulation of privately contracted armed security personnel as a polycentric and network-based process of transnational law. It compares a wide-ranging set of rules of different character, concerning international treaties as well as privately driven codes of conduct, ISO-standards or paralegal guidelines and leads to the conclusion that the regulation of maritime security companies is not exclusively governmentally dominated but also intensely privately influenced.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2016
  • |
  • Bucerius Law School HH
1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
IV, 237 S.
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 158 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 364 gr
978-3-428-15380-0 (9783428153800)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Martin R. Fischer studierte von 2007 bis 2012 an der Universität Hamburg und der Universidad Nacional de Río Cuarto (Argentinien) mit Schwerpunkt im Europa- und Völkerrecht. Im Anschluss an die universitäre Ausbildung folgten eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Claussen-Simon-Stiftungslehrstuhl für Internationales Recht von Prof. Dr. Doris König an der Bucerius Law School, Hamburg, und Feldforschungen in der europäischen Levante. Seit 2016 ist Martin Fischer Referendar am Oberlandesgericht Hamburg mit Stationen u.a. im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Bonn und beim UNHCR in Berlin.
A. Einleitung Strukturwandel im Völkerrecht - Theorie und Praxis - Ziel, Methode und Gang der Untersuchung B. Theorie transnationaler Rechtsprozesse: Was ist transnationales Recht und wie funktionieren transnationale Rechtsprozesse? Pluralisierung: Rechtspluralismus als notwendiges Vorverständnis - Fragmentierung: Völkerrechtsordnung und Weltgesellschaft als entterritorialisierte Regime - Transnationalisierung: Recht als transnationaler Prozess C. Das Referenzgebiet: Private bewaffnete Sicherheitsdienste auf Handelsschiffen Analyseschema - Ausgangslage: Private Sicherheitsdienste im Einsatz gegen Piraten - Akteursstrukturen - Regelungsstrukturen D. Ergebnisse und Schlussbetrachtungen Transnationalisierung des Rechts - Rechtsmethodischer Nutzen - Ausblick Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

Sofort lieferbar

89,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb