Vom Opfer zum Täter

Traumafokussiertes Profiling in Diagnostik und Prävention
 
 
Asanger, R (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2012
 
  • Buch
  • |
  • VIII, 188 Seiten
978-3-89334-532-8 (ISBN)
 
Biographien populär gewordener Gewalttäter enthalten gehäuft traumatische Kindheitserfahrungen. Im Mittelpunkt dieser empirischen Studie (Probanden: inhaftierte Gewaltstraftäter) steht die Frage nach den Entsprechungen zwischen Traumaprofil und Tatprofil bei Gewaltverbrechen. Aus der Beschaffenheit des Tatortes lassen sich Hinweise auf die Tatplanung (konsequente Umsetzung eines Planes - nicht konsequente Planungsverwirklichung - keine Planungsspuren) gewinnen und hypothetische Ableitungen zur Traumaätiologie vornehmen. Je nach Tatort, Tatplanung, Tatwaffen und Fluchtspuren ist ein frühkindlicher oder lebensgeschichtlich später folgender Traumahintergrund sehr wahrscheinlich oder auszuschließen.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 151 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 350 gr
978-3-89334-532-8 (9783893345328)
3893345329 (3893345329)

Sofort lieferbar

29,50 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!