Vom Opfer zum Täter

Traumafokussiertes Profiling in Diagnostik und Prävention
 
 
Asanger, R (Verlag)
1. Auflage | erschienen im März 2012
 
Buch | VIII, 188 Seiten
978-3-89334-532-8 (ISBN)
 
Biographien populär gewordener Gewalttäter enthalten gehäuft traumatische Kindheitserfahrungen. Im Mittelpunkt dieser empirischen Studie (Probanden: inhaftierte Gewaltstraftäter) steht die Frage nach den Entsprechungen zwischen Traumaprofil und Tatprofil bei Gewaltverbrechen. Aus der Beschaffenheit des Tatortes lassen sich Hinweise auf die Tatplanung (konsequente Umsetzung eines Planes - nicht konsequente Planungsverwirklichung - keine Planungsspuren) gewinnen und hypothetische Ableitungen zur Traumaätiologie vornehmen. Je nach Tatort, Tatplanung, Tatwaffen und Fluchtspuren ist ein frühkindlicher oder lebensgeschichtlich später folgender Traumahintergrund sehr wahrscheinlich oder auszuschließen.
Deutsch
Deutschland
Höhe: 211 mm | Breite: 151 mm | Dicke: 20 mm
350 gr
978-3-89334-532-8 (9783893345328)
3893345329 (3893345329)

Sofort lieferbar

29,50 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!