'Ich selbst bin ein unverbesserlicher Romantiker'

Die Sinfonien Kurt Atterbergs
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Januar 2014
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 416 Seiten
978-3-8288-3243-5 (ISBN)
 
Kurt Atterberg (1887-1974) war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die einflussreichste, aber auch umstrittenste Musikpersönlichkeit Schwedens. Im europäischen Ausland - vor allem in Deutschland - feierte er als Komponist und Dirigent große Erfolge und wurde als 'nordischer Richard Strauss' bezeichnet. Im Zentrum seines kompositorischen Schaffens stehen neun Sinfonien, die er zwischen 1909 und 1956 schrieb. Trotzdem wird er in der musikwissenschaftlichen Forschung als Komponist bis heute nur wenig beachtet. Vielmehr standen bislang sein Verhältnis zum Nationalsozialismus und seine Aktivitäten als Musikfunktionär im Vordergrund. Carola Finkel hat nun die erste umfassende Monographie zu den Sinfonien Atterbergs zusammengestellt. Neben der musikalischen Analyse, durch die sie den spezifischen sinfonischen Stil des Komponisten herausarbeitet, stellt sie auch den Entstehungsprozess sowie die Rezeptionsgeschichte der Werke dar und ergänzt die Monographie um das erste vollständige Werkverzeichnis Atterbergs in der deutschsprachigen Sekundärliteratur.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 249 mm
  • |
  • Breite: 179 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 908 gr
978-3-8288-3243-5 (9783828832435)
3828832431 (3828832431)
Inhaltsverzeichnis (PDF)

Sofort lieferbar

44,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!