Werner Extrawurst 2

Brösels Früh-Anarchologie
 
 
Bröseline (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 31. Mai 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 175 Seiten
978-3-947626-14-4 (ISBN)
 
Jeder verbindet Comiczeichner Brösel mit seiner Figur Werner. Doch schon in der Prä-Werner-Zeit kommt es aufgrund einer sechsjährigen Arbeitslosigkeit und einer ständigen Residenz in einem Bermudadreieck aus drei Kneipen zu kreativen Höchstleistungen. Die Themen Konsumterror, politische Willkür und Gewaltfantasien gegenüber Ordnungshütern spielen eine zentrale Rolle in Brösels Frühwerk. Hinzu gesellt sich ein prüfender Blick hinter die scheinbar heile Fassade des Bürgertums und eine Abhandlung über die Vorzüge des Nicht-Arbeitens. Zahlreiche der im Satire-Magazin "Pardon" veröffentlichten Arbeiten sowie einige gänzlich unveröffentlichte Comics sind hier erstmals vernünftig versammelt und zeigen, dass viele der damals behandelten Themen noch heute brandaktuell sind.Ein besonderes Kapitel bilden die Episoden der Reihe "Die Bakuninis". Diese erscheinen erstmals komplett. Auch der Einblick in die früheste Schaffensphase von Brösel dürfte die Herzen der Fans höher Schlagen lassen. Comics, die noch mit seinem bürgerlichen Namen R. Feldmann signiert sind, zeugen von Anarchistentum bis ins Mark und einem Hauch zu viel Zeit während der Lehrzeit. Ob Politiker oder Lehrherr - vor Brösels Strich ist niemand sicher!Alle Geschichten erscheinen feinsäuberlich vom Meister übergearbeitet und in HDO-Druckqualität. Eine große Schatzkiste für alle Altersklassen!Rötger "Brösel" Feldmann erblickte 1950 in Travemünde das Licht der Welt. Seine Lehre zum Lithografen schloss er ab - man mag es kaum glauben. Danach gönnte er sich eine 6-jährige Auszeit in Form von arbeitslos und Spaß dabei. In dieser kreativen Schaffensphase widmete er sich zunehmend dem Zeichnen von Comics. Nach ersten Veröffentlichungen in der Satirezeitschrift Pardon, wurde er schnell zum freischaffenden Zeichner und bat das Arbeitsamt künftig von monatlichen Almosen abzusehen. Ende der 70er erfindet er Werner! Seit 1981 erscheinen in unregelmäßiger Regelmäßigkeit Werner-Bände. Ein Highlight ist 1984 das Buch EISKALT! aus dem sich das Werner-Rennen entwickelt, das 1988 auf dem Flugplatz Hartenholm seinen Weg in die Realität findet - 250.000 Fans zelebrierten eine Wahnsinnsparty aus Benzin, Bier und Gummi! Neun Jahre nach dem ersten Buch donnert Werner erstmals im Kino erfolgreich über die Landstraßen: WERNER - BEINHART! war der erste von mittlerweile fünf Filmen, die für Besucherrekorde sorgen. Nach dem erfolgreichen Start des Bröseline Verlags mit dem 13. Werner-Band WAT NU!? (2018), gelingt Brösel im selben Jahr nach 30 Schmach-Jahren die Revanche gegen Holgi. Auf dem Flugplatz Hartenholm ledert er ihn auf seinem Red Porsche Killer ein für allemal ab!
WERNER - HAATER STOFF! Comics direkt aus dem Untergrund! Jeder verbindet Comiczeichner Brösel mit seiner Figur Werner. Doch schon in der Prä-Werner-Zeit kommt es aufgrund einer sechsjährigen Arbeitslosigkeit und einer ständigen Residenz in einem Bermudad
  • Deutsch
  • Sören
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Klappenbroschur
180 farbige Abbildungen
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 265 gr
978-3-947626-14-4 (9783947626144)
Rötger "Brösel" Feldmann erblickte 1950 in Travemünde das Licht der Welt. Seine Lehre zum Lithografen schloss er ab - man mag es kaum glauben. Danach gönnte er sich eine 6-jährige Auszeit in Form von arbeitslos und Spaß dabei. In dieser kreativen Schaffensphase widmete er sich zunehmend dem Zeichnen von Comics. Nach ersten Veröffentlichungen in der Satirezeitschrift Pardon, wurde er schnell zum freischaffenden Zeichner und bat das Arbeitsamt künftig von monatlichen Almosen abzusehen. Ende der 70er erfindet er Werner! Seit 1981 erscheinen in unregelmäßiger Regelmäßigkeit Werner-Bände. Ein Highlight ist 1984 das Buch EISKALT! aus dem sich das Werner-Rennen entwickelt, das 1988 auf dem Flugplatz Hartenholm seinen Weg in die Realität findet - 250.000 Fans zelebrierten eine Wahnsinnsparty aus Benzin, Bier und Gummi! Neun Jahre nach dem ersten Buch donnert Werner erstmals im Kino erfolgreich über die Landstraßen: WERNER - BEINHART! war der erste von mittlerweile fünf Filmen, die für Besucherrekorde sorgen. Nach dem erfolgreichen Start des Bröseline Verlags mit dem 13. Werner-Band WAT NU!? (2018), gelingt Brösel im selben Jahr nach 30 Schmach-Jahren die Revanche gegen Holgi. Auf dem Flugplatz Hartenholm ledert er ihn auf seinem Red Porsche Killer ein für allemal ab!

Sofort lieferbar

19,80 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb