Magersucht - Ein Krankheitsbild, seine möglichen Ursachen und Therapien

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. Februar 2009
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 16 Seiten
978-3-640-26603-6 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Katholische Hochschule Freiburg, ehem. Katholische Fachhochschule Freiburg im Breisgau, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Krankheitsbild der Magersüchtigen zeichnet sich durch extremes, dauerhaftes Hungern aus. Die meisten Betroffenen sind nach wie vor Frauen, aber mehr und mehr sind auch Männer davon betroffen (etwa ein Zehntel der Betroffenen sind männlich). (nach Wolfrum, Papenfuss; S.13) Die Magersüchtigen verweigern oft jegliche Nahrungsaufnahme und es werden häufig Abführmittel benutzt. Sie beschäftigen sich ausführlich mit Kalorien und Essen. Oft fühlen sich die Anorektiker/-innen trotz ihres dünnen, ausgezehrten Körpers noch zu dick. Die Krankheit ist natürlich relativ leicht zu erkennen- der rapide und extreme Gewichtsverlust lässt sich kaum verstecken. Dennoch leugnen die meisten betroffenen Frauen und Männer ihre Krankheit- Zum einen aus Scham und zum anderen aus Angst den "Lebensstil" ablegen zu müssen.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
colour illustrations
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 1 mm
  • 38 gr
978-3-640-26603-6 (9783640266036)
364026603X (364026603X)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Versand in 7-9 Tagen

9,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!