Die großen Stücke

Alkestis, Bakchen, Elektra, Orestes, Übertragen von Raoul Schrott
 
 
dtv (Verlag)
  • erschienen am 19. Februar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 408 Seiten
978-3-423-28231-4 (ISBN)
 

Mit Raoul Schrott entdecken, wie modern Euripides ist

»Alkestis« ist das erste feministische Drama der Weltgeschichte, seine »Bakchen« analysieren das Sektenwesen und seine »Orestie« – die hier erstmals seit der Antike wieder präsentiert wird – ist nach wie vor eines der besten Stücke über Terrorismus und Populismus. Raoul Schrott macht sie mit großer sprachlicher Virtuosität zu Dramen von heute: mitreißend, modern, monumental.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 607 gr
978-3-423-28231-4 (9783423282314)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Euripides (ca. 480 v.Chr. - 406 v.Chr.) war ein Tragödiendichter im klassischen Griechenland. Er führte auf Salamis, fernab der Metropole Athen, das zurückgezogene Leben eines Gelehrten und Schriftstellers. Man weiß, dass er zweimal verheiratet war, drei Söhne hatte und mit Sokrates befreundet war. In der Geschichte des Dramas gilt er als Avantgardist, der die neuen Ideen seiner Zeit auf die Bühne brachte. So entfaltete sich seine Wirkung auch erst nach seinem Tod. Von seinem Werk überliefert sind 92 Stücke, 55 Fragmente, 17 Tragödien und ein Satyrspiel.


Sofort lieferbar

30,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb