Die CNC-Programmierung im Kontext der Digitalisierung

Vom G-Code zum Digitalen Zwilling
 
 
Hanser (Verlag)
  • erschienen am 13. August 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XII, 170 Seiten
978-3-446-46739-2 (ISBN)
 
Die CNC-Programmierung erlebt über die Prozesskette von CAD über CAM bis zur Virtual Reality eine Neuauflage. Es gibt neue digitale Werkzeuge, um CNC-Programme zu erstellen und zu visualisieren. Das Buch zeigt ausgehend von der klassischen G-Code-Programmierung die Vielfalt der spannenden und zukunftsweisenden Möglichkeiten auf, die sich durch die Digitalisierung eröffnen.

Das Buch enthält:
- die Programmierung unter DIN 66025,
- Programmieren mit steuerungsidentischer Programmiersoftware,
- grafische Programmierung,
- CNC-Programmierung mit einem CAM-System,
- die CNC-Prozesskette mit Blick auf den Einsatz eines digitalen Zwillings.

Dieses Buch wird von Video-Tutorials begleitet, um schwierige Sachverhalte direkt zeigen und erklären zu können. Es ist ein idealer Begleiter für Lehrende und Lernende, die sich mit dem Einsatz von Werkzeugmaschinen beschäftigen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 241 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 15 mm
  • 552 gr
978-3-446-46739-2 (9783446467392)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Karl-Heinz Engels, staatlich geprüfter Maschinenbautechniker.
Seit 2001 bei der Siemens AG
Verantwortlich für die Unterlagen im Bereich der Sinumerik für die Themen Bedienen und Programmieren an CNC Maschinen und für die Koordination und Umsetzung von Trainings weltweit.

Eric Engels
Ausbildung zum Werkzeugmechaniker Fachrichtung Formentechnik.
Aktuell in der Weiterbildung zum Handwerksmeister für Feinwerktechnik.
Beruflich in der Planung /Umsetzung im Bereich Prototypen,- und Sondermaschinenbau für Medizin und Luft- und Raumfahrttechnik tätig.

Sofort lieferbar

34,99 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb