Alzheimer und andere Demenzen

Die Methode der einfühlsamen Kommunikation
 
 
TRIAS (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Dezember 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 212 Seiten
978-3-432-10873-5 (ISBN)
 
Damit der Faden nicht abreißt: Einfühlsame Kommunikation Sie betreuen einen Menschen, der an Alzheimer oder einer anderen Demenz erkrankt ist und erleben, wie sehr sich dieser Mensch verändert. Der Ihnen vertraute, geliebte Mensch wird ein anderer - und Sie benötigen Ihre ganze Kraft und Geduld. Das Konzept der einfühlsamen Kommunikation zeigt einfache Wege, die Ihnen und Ihrem Angehörigen einen verständnisvollen Austausch möglich machen: - Die Sicht des Erkrankten verstehen - Klassische "Stolpersteine" im Gespräch erkennen und umgehen - Fähigkeiten und Erinnerungen optimal stärken - Online-Videos mit bewährtem Schulungskonzept: Lernen Sie, in einfachen Worten und Gesten zu sprechen, ein harmonisches Miteinander zu schaffen und typische Konflikte zu lösen. Hier geht es auch um Sie: Erfahren Sie, wie Sie sich trotz der Belastung durch die Pflege Lebensfreude und Ausgeglichenheit erhalten und wie Sie neue Kraft tanken können.
3. Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Gesundheitsinteressierte
  • 25 Abbildungen
  • |
  • 25 Abbildungen
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 169 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 524 gr
978-3-432-10873-5 (9783432108735)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Sabine Engel ist freie Mitarbeiterin in einer Gedächtnisambulanz in Erlangen und Vorstand des Vereins Dreycedern, der eine Beratungsstelle für Angehörige und Menschen mit Demenz führt. In ihrer klinischen Arbeit und berät sie Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen bei allen anstehenden Fragen. Ihr Schulungsprogramm "EduKation demenz®" für Angehörige von Menschen mit Demenz ist bislang einzigartig in Deutschland. In ihrer langjährigen Arbeit hat Sabine Engel immer wieder die Erfahrung gemacht, wie schwierig die Situation für die Angehörigen ist, die ihr Bestes bei der Betreuung und Versorgung der erkrankten Person geben. Oft sind Probleme in der Kommunikation mit dem Kranken die Ursache dieser Belastungen.
Sabine Engel ist darüber hinaus Professorin für Gerontologie und Entwicklungspsychologie an der Katholischen Hochschule NRW, Mitglied der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Geschäftsführerin des Privaten Instituts für gerontologische Intervention und Edukation bei Demenz GmbH. Sie hat bereits mehrere Artikel und Bücher zum Thema Demenz veröffentlicht.

Sofort lieferbar

24,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb