Geschichte der österreichischen Privatbanken

 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Januar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 344 Seiten
978-3-658-20124-1 (ISBN)
 
Privatbanken sind wenig bekannte und auch erforschte Firmen in der Geschichte des Bankenwesens. Mit diesem Band liegt erstmals eine umfassende Gesamtgeschichte der österreichischen Privatbanken vor, die von der Gründung der ersten Institute in der Frühen Neuzeit bis zur Rolle der Privatbanken im liberalisierten Kapitalmarkt der Gegenwart reicht. Dabei konnten neue, bisher von der Forschung kaum beachtete Quellenbestände in die Darstellung einbezogen werden. Somit dient der Band als unentbehrliche Grundlage und als Referenzwerk zum Feld des österreichischen Privatbankwesens.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 50 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; 50 Illustrations, black and white
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 173 mm
  • |
  • Dicke: 24 mm
  • 754 gr
978-3-658-20124-1 (9783658201241)
10.1007/978-3-658-20125-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Peter Eigner lehrt am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien. Prof. Dr. Andreas Resch lehrt Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Dr. Helmut Falschlehner ist Historiker.
Vorwort.- Beginn des modernen Bankwesens in Österreich.- Österreichische Privatbanken und Privatbankiers im langen 19. Jahrhundert. 1780 - 1918.- Österreichische Privatbanken von 1919 bis 1945.- Die österreichischen Privatbanken nach 1945.- Anhang: 1. Zusammenfassung der Geschichte der wichtigsten Privatbanken. 2. Kaufkraft historischer österreichischer Währungen in Euro.

Sofort lieferbar

69,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb