Nietzsches Bayreuther Passion

 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. Januar 2001
 
  • Buch
  • |
  • 598 Seiten
978-3-96821-176-3 (ISBN)
 
Für seine Abkehr von Richard Wagner hat Nietzsche etliche widersprüchliche Legenden erfunden, die eigentliche Ursache jedoch verschwiegen. So ist auch in der Forschung ein zentrales Kapitel dieser Beziehung im Dunkeln geblieben: die Geschichte und das Fiasko seiner »Bayreuther Passion«. Die Skizze dieser »Passion« weicht erheblich von dem ins Philosophische stilisierten Legendengespinst ab, das Nietzsche selbst in die Welt gesetzt hat und das bei manchen Autoren zum Mythenkitsch ausartete. Sie ist jedoch durch kritische Analysen seiner Texte und der Zusammenhänge belegt, außerdem durch Fakten der kritischen Wagnerforschung - ein Gebiet, das in der Nietzsche-Literatur bislang vernachlässigt wurde. Sonst wäre ihr beispielsweise nicht entgangen, daß die berühmten Ausfälle gegen Wagners Kunst fast durchweg aus den Einfällen des Wiener Musikkritikers Hanslick montiert sind. Das Buch regt nicht nur in diesem, sondern noch in etlichen anderen Punkten zu einer grundlegenden Neuorientierung über Nietzsche und Wagner an.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 22.8 cm
  • |
  • Breite: 15.4 cm
  • 874 gr
978-3-96821-176-3 (9783968211763)

Versand in 10-20 Tagen

29,70 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb