Urheberrecht

Urheberrechtsgesetz, Verwertungsgesellschaftengesetz, Kunsturhebergesetz
 
 
C.F. Müller (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen im August 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XXIV, 2135 Seiten
978-3-8114-4702-8 (ISBN)
 

Mit allen Änderungen bis Inkrafttreten 25.5.2018.

Die Neuauflage des Kommentars berücksichtigt neben der neuesten Rechtsprechung die zahlreichen Gesetzesänderungen einschließlich des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) und des Gesetzes zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes.

Der Heidelberger Kommentar zum Urheberrecht gibt präzise Antworten auf alle Fragen zum Urheberecht.

Das Werk

  • bietet eine fundierte und praxisnahe Kommentierung des Urheberrechtsgesetzes
  • erläutert das Verwertungsgesellschaftengesetz und den Bildnisschutz der §§ 22 ff. KUG
  • behandelt das einstweilige Verfügungsverfahren (§ 97 UrhG)
  • orientiert sich an der höchstrichterlichen Rechtsprechung
  • berücksichtigt die Entwicklungen des europäischen und internationalen Rechts.
  • Ergänzt wird das Werk durch ein Fälleverzeichnis mit Fundstellennachweis.
4., neu bearbeitete Auflage 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
  • Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Urheberrecht/Gewerblicher Rechtsschutz, Rechtsabteilungen in Unternehmen der Medienbranche (Verlag, Rundfunk, Fernsehen, Musik usw.), Verwertungsgesellschaften, Verbände
  • Pappband
  • Höhe: 218 mm
  • |
  • Breite: 161 mm
  • |
  • Dicke: 73 mm
  • 1790 gr
978-3-8114-4702-8 (9783811447028)
3811447025 (3811447025)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Prof. Dr. Gunda Dreyer ist Vors. Richterin am LG und lehrt an der Universität Bayreuth.

Dr. Astrid Meckel ist Richterin am OLG.

Dr. Jost Kotthoff ist Rechtsanwalt.

Christian-Henner Hentsch ist Professor für Urheber- und Medienrecht an der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln. Daneben ist der Jurist und Historiker als Leiter Recht & Regulierung für den game – Verband der Deutschen Games-Branche und als Geschäftsführer des Deutschen Medienrates im Deutschen Kulturrat tätig. Zuvor betreute er für den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion das Urheberrecht und weitere wirtschaftsrechtliche Themen. Im Anschluss vertrat er für die Verwertungsgesellschaft VG Media die Interessen der Fernseh- und Radiosender sowie der Zeitungs- und Zeitschriftenverlage.

Insgesamt kann man für die 3. Auflage nur wiederholen, was bereits für die Vorauflagen befunden wurde: Der "Dreyer/Kotthoff/Meckel" ist eine Kommentierung, die praxisnah auf hohem wissenschaftlichen Niveau gründlich, dennoch übersichtlich und zuverlässig informiert. Das Werk darf trotz der in den letzten Jahren stark gewachsenen Familie der Urheberrechtskommentare in keiner urheberrechtlichen Bibliothek fehlen.
Rechtsanwältin Dr. Anke Nordemann-Schiffel, Berlin, in: GRUR 1/2014

Insgesamt dürfte festzustellen sein, dass diese Kommentierung des Urheberrechts eine immense Stütze für Rechtspraktiker und Wissenschaftler ist.
Dipl.jur. Leyla Rock, Mitarbeiterin Kanzlei Prof. Dr. Ory, auf: www.privatfunk.de 29.7.2013

Die Verfasser wollen zuverlässig und aktuell informieren und dabei den Informationsbedürfnissen insbesondere der Rechtspraxis Rechnung tragen. Diesen Anspruch lösen sie ein. Man darf dem Werk wünschen, dass es sich mit der 2. Auflage weiterhin auf dem mittlerweile konkurrenzstarken Feld der Kommentarliteratur zum Urheberrecht behaupten wird.
Robert Krichmaier, Ltd. Regierungsdirektor in: GRUR 1/2010

Insgesamt handelt es sich bei dem Werk um eine gelungene Ergänzung der Heidelberger Kommentare.
Computer und Recht 6/2006

Wie alle 'Heidelberger Kommentare' ist auch dieser ein bestens gelungenes Werk.
Zeitschrift für die Anwaltspraxis 12/04

... eine lohnende Anschaffung ...
www.kommunikationsrecht.com


Sofort lieferbar

199,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok