Bildung und Erziehung im Ausnahmezustand

Philosophische Reflexionsangebote zur COVID-19-Pandemie
 
 
wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) (Verlag)
  • erschienen im Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-534-27288-4 (ISBN)
 
Die COVID-19-Pandemie stellt Familien und Bildungseinrichtungen vor besondere Herausforderungen. So ist z.B. zu erwarten, dass ohnehin schon bestehende Bildungsungleichheiten sich in Folge der Corona-Krise vergrößern und verfestigen. Die derzeit diagnostizierte Krise nötigt zu einer Revision tradierter Sichtweisen: Aufgaben, Funktionen und Praktiken von Bildung und Erziehung müssen neu überdacht werden, Vorschläge zur Gestaltung und Rechtfertigung von Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen der Pandemie müssen entwickelt und erprobt werden. Dieser Band versammelt kurze Beiträge ausgewiesener Expert*innen aus Philosophie und Erziehungswissenschaft. Sie reflektieren über Bildung und Erziehung im Ausnahmezustand mit Blick auf die Gegenwart der Pandemie und die Zukunft nach Corona. Der Band richtet sich an Eltern, Lehrer*innen, Menschen, die mit Familien und Kindern arbeiten, und an alle, die sich für philosophische Fragen zu den Themen Kindheit, Bildung und Erziehung interessieren.
  • Deutsch
  • Darmstadt
  • |
  • Deutschland
  • 1 s/w Abbildung
  • |
  • 1 schwarz-weiße Abbildungen
  • Höhe: 220 mm
  • |
  • Breite: 138 mm
  • |
  • Dicke: 19 mm
  • 346 gr
978-3-534-27288-4 (9783534272884)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Johannes Drerup ist Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der TU Dortmund und Gastprofessor an der Freien Universität Amsterdam.

Gottfried Schweiger arbeitet als Senior Scientist am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg.
Johannes Drerup und Gottfried Schweiger
Bildung und Erziehung im Ausnahmezustand . . . . . . 7
Burkhard Liebsch
Rückbesinnung auf ,analoges' soziales Dasein? . . . . . . 14
Jürgen Oelkers
"Not hat kein Gebot": Fundstücke über Erziehung, Not und Unglück . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Anja Besand
Über den Unterschied zwischen politischer Urteilsfähigkeit, Gehorsam und staatsbürgerlicher Souveränität . . . . . . . . . . . . 42
Rico Behrens
Demokratie Lernen in Coronazeiten . . . . . . . . . . . 55
Christian Thein
"Ausnahmezustand" und "Krise" - Perspektiven der Demokratiebildung während und nach der Epidemie aus rechts- und sozialphilosophischer Sicht . . . . . . . . 64
Johannes Drerup
Verschwörungsmythen, politische Bildung und die Covid-19-Pandemie . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Johannes Giesinger
Bildungsraum Quarantäne - Die transformatorische Bildungstheorie auf dem Prüfstand . . . . . . . . . . . . 86
Vanessa Albus
Der Stachel der Melancholie - Philosophische Bildung in pandemischen Zeiten . . . . . 96
Gottfried Schweiger
Benachteiligte Familien und die ungleiche Last der Pandemie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
Caroline Teschmer / Katrin Lohse
Vom Hörsaal ins Kinderzimmer Ethisch-theologische Überlegungen zur Familie als Zufluchtsort in Krisenzeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Krassimir Stojanov
COVID-19 als Bildungsherausforderung - Gefahren und (vertane) Chancen . . . . . . . . . . . . . 132
Kirsten Meyer
Schule und Chancengleichheit: Lehren aus der COVID-19-Pandemie . . . . . . . . . . . 143
Uta Hauck-Thum
Schulschließung - eine Chance für die Grundschule? . . 154
Cyril Brandt & Johannes Drerup
Bildung in humanitären Krisen: Zu den globalen Folgen von COVID-19 . . . . . . . . . . 161

Sofort lieferbar

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb