Napoleons großer Schatten

Roman
 
 
Verlag 28 Eichen
  • erschienen am 20. November 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 164 Seiten
978-3-940597-91-5 (ISBN)
 
Einen Augenblick später erstarben die Hochrufe und beide Armeen standen sich von Angesicht zu Angesicht in absolut tödlicher Stille gegenüber - ein Anblick, der oft in meinen Träumen zu mir zurückkehrt. Dann, ganz plötzlich, ging ein Ruck durch die Männer in vorderster Front gerade vor uns; eine dünne Reihe schwenkte aus der blauen Masse heraus und bewegte sich zielstrebig auf das Bauernhaus zu, das in unserer Nähe lag. Es brauchte keine fünfzig Schritte, bis eine englische Batterie zu unserer Linken das Feuer eröffnete - und die Schlacht von Waterloo hatte begonnen.
  • Deutsch
  • Barnstorf
  • |
  • Deutschland
  • Leser historischer Literatur und an Napoleon Bonaparte interessierte Leser
  • Neue Ausgabe
  • Klappenbroschur
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 121 mm
  • |
  • Dicke: 15 mm
  • 181 gr
978-3-940597-91-5 (9783940597915)
Zur Person Conan Doyle etwas Neues oder auch nur Originelles zu sagen, fällt schwer. Zu viele Autoren haben sich über ihn geäußert, es liegen ausreichend biographische Werke vor - die meisten leider nur in Englisch -, so soll an dieser Stelle nur ein kurzer und sehr persönlicher Eindruck wiedergegeben sein, der den einen oder anderen Leser vielleicht doch dazu anzuregen vermag, Conan Doyle als Schriftsteller kennenlernen zu wollen. Da wir voraussetzen dürfen, dass dem Leser Doyles erfolgreichste literarische Conan Doyle-Erfindung - die Figur des Detektivs Sherlock Holmes - bereits bekannt ist, bleibt nur zu ergänzen, dass Doyle so gut wie jedes literarische Genre beackert hat: Krimi, Horror und Abenteuer ebenso wie den Liebesroman, Science Fiction und den historischen Roman. Sachbücher über Krieg bis Spiritismus nahmen einen wichtigen Platz ins seinem Schaffen ein - und daneben verfasste er über 200 Erzählungen in allen nur denkbaren Spielarten. Was noch? Viel! Die Bandbreite reicht vom Opernlibretto bis zum politischen Zeitungsartikel, vom Kriegsbericht bis zur juristischen Streitschrift. Fast unüberschaubar ist diese Vielfalt - und wird doch übertroffen durch sein "wirkliches" Leben, also das Leben jenseits der Literatur. Unmöglich, es hier auch nur anzudeuten, wie ihm dieser Spagat vom Arzt zum Autor, Sportsmann aller Klassen, Militärhistoriker und Kriegsteilnehmer, Politiker (ohne Fortune, da er es ablehnte, einen "sicheren" Listenplatz zu belegen) und Verfechter des Spiritismus gelang. Eines aber war immer gleich: Was er anging, unternahm er mit dem ganzen ihm möglichen Engagement - und als Gentleman. So war er überzeugt, der Burenkrieg in Südafrika verdiene seine Unterstützung - und also ging er selbst hin, obwohl er zu alt für den aktiven Militärdienst war, und arbeitete als Arzt inmitten einer wütenden Seuche. Er war, falls der Begriff eines Gentleman nicht mehr aussagekräftig genug sein sollte, ein redlicher Mann, dessen Überzeugungen ihm heilig waren. Dazu ein guter Autor, einer der besten und vielseitigsten. Nun - was kann man mehr sagen - viel Spaß beim Lesen: er hat für Sie geschrieben!

Sofort lieferbar

12,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb