Good Morning, Mr. President!

Meine Jahre mit Obama im Weißen Haus
 
 
Rowohlt Taschenbuch (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. November 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 480 Seiten
978-3-499-63352-2 (ISBN)
 
Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen des Weißen Hauses - und eine filmreife, wahre Geschichte mit Obama in der Nebenrolle.
Sie bewirbt sich auf einen ganz normalen Schreibjob - und landet als Stenografin im Weißen Haus. An ihrem ersten Arbeitstag rät eine Kollegin: «Halten Sie sich von den Secret-Service-Agenten fern!» Aber gilt das auch für enge Mitarbeiter von Obama? Sechs Jahre lang ist Beck Dorey-Stein Teil des «Zirkus» - des engen Kreises aus Männern und Frauen, der den amerikanischen Präsidenten ständig umgibt, sei es in Washington oder auf Auslandsreisen. Sie schreibt Geheimgespräche im Oval Office mit und fliegt in der Airforce One um die Welt. Morgens trifft sie Obama auf dem Laufband im Fitnessstudio, abends feiert sie mit Kollegen in Hotelbars - und sie verliebt sich, nicht nur ins Weiße Haus.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • mit Klappen
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 126 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 359 gr
978-3-499-63352-2 (9783499633522)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Beck Dorey-Stein, geboren in Narberth, Pennsylvania, studierte an der Wesleyan University. Vor ihrer fünfjährigen Zeit im Weißen Haus unterrichtete sie in Hightstown, New Jersey, Washington D.C. und Seoul Englisch. "Good Morning, Mr. President!" ist ihr erstes Buch - in den USA landete es nach Erscheinen direkt auf der Bestsellerliste.
Beck Dorey-Stein war Stenographin im Weißen Haus. Jetzt hat sie ihre Erinnerungen aufgeschrieben - an zitternde Hände, tolle Hechte, Respekt und Schnorchelurlaube.
 
Wer hätte gedacht, dass der West Wing so sexy ist? Becks einzigartiger Zugang ist auf jeder Seite spürbar, ebenso wie ihr messerscharfer Humor.
 
Lockerleicht und fesselnd - Bridget Jones im Weißen Haus.
 
Dieses Buch macht süchtig. Dorey-Stein hat ein feines Auge fürs Detail und erzählt mit Frische, Offenheit und Humor.
 
Das Buch liest sich wie ein Frauenroman und ist ungleich spannender, weil es ja auf der Realität beruht.
 
Ein amüsiert-präziser Blick hinter die Kulissen der Macht.
 
Dies ist kein klassisches Memoir über Obamas Regierungszeit; Dorey-Steins Bewunderung bleibt überwiegend im persönlichen, anekdotischen Bereich. Stattdessen liefert ihr Buch Details und Einsichten, die jeder journalistische Bericht auslassen würde.
 
Über Obamas Regierungszeit erscheinen nun jede Menge Memoirs; dieses unterscheidet sich auf erfrischende Weise, indem es Politik gegen das gute alte Arbeitsplatz-Drama eintauscht.

Sofort lieferbar

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb