Zur Digitalisierung des Sozialen

Ethische und ökonomische Reflexionen
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Oktober 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 268 Seiten
978-3-8487-4030-7 (ISBN)
 
"Es gilt zu erahnen, wie die globale Vernetzung digitaler Informationen das Soziale selbst, nämlich das gesamte gesellschaftliche Arrangement der Menschheit, tiefgreifend verändert." Epochale Umbrüche sind in der Geschichte der Menschheit nicht neu. Scheinbar eigenständige Entwicklungen verstärken sich gegenseitig und schaffen eine unübersichtliche Zeit des Übergangs, die trotzdem in eine eindeutige Richtung weist. Damit verändert sich nicht nur die Soziale Arbeit. Es verändern sich auch ihre Rahmenbedingungen sowie der normative Horizont, vor dem sie stattfindet. Als Praktiker mit 25-jähriger Erfahrung in der Führung sozialer Unternehmen schildert der Autor die wesentlichen Aspekte dieser Entwicklung in einer allgemeinverständlichen Weise, welche der Vielzahl an Professionen, die im Sektor der Sozialen Arbeit vertreten sind, Rechnung trägt. In der ethischen Reflexion kommt er dabei zu mitunter überraschenden Empfehlungen. "eine Entdeckungsreise" Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, November 2018.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 185 mm
  • |
  • Breite: 121 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 259 gr
978-3-8487-4030-7 (9783848740307)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

29,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb