Hope Hill Drive

Kriminalroman. Ein Constable-Hirschhausen-Roman (2)
 
 
Unionsverlag
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 336 Seiten
978-3-293-00563-1 (ISBN)
 

Die Dezemberhitze brennt auf die trockenen Felder und den flimmernden Asphalt im australischen Tiverton. Constable Paul Hirschhausen leitet die Polizeistation der Kleinstadt im staubigen Niemandsland. Bagatelldiebstähle, Trunkenheit am Steuer - Hirsch hat nicht allzu viel zu tun. Bis ein Pferdemassaker die Anwohner erschüttert und dem Constable Rätsel aufgibt.

Die Medien wittern eine Story und fallen in Tiverton ein. Hirsch muss die Gemüter beruhigen, doch als auch noch eine Leiche gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse. Hinter den rostigen Gattern der entlegenen Farmen stößt Hirsch auf schlummernde Leidenschaften und explosive Gewalt.

  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 133 mm
  • |
  • Dicke: 31 mm
  • 480 gr
978-3-293-00563-1 (9783293005631)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Garry Disher, geboren 1949, wuchs im ländlichen Südaustralien auf. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, Kriminalromane und Kinderbücher. Sein Werk wurde für den Booker Prize nominiert und mehrfach ausgezeichnet, u. a. viermal mit dem Deutschen Krimipreis sowie zweimal mit dem wichtigsten australischen Krimipreis, dem Ned Kelly Award. Garry Disher lebt an der Südküste von Australien in der Nähe von Melbourne.
»Die Balance zwischen Realismus und moderater Action ist perfekt. Und wieder einmal zeichnet Garry Disher ein differenziertes Gesellschaftsbild aus dem abgelegenen Australien, wo sich nicht nur Kängurus und Giftschlangen Gute Nacht sagen, sondern auch Menschen aller Charakter-Schattierungen.«
 
»Ein hervorragender Krimi. Er handelt, ganz ruhig, detailgenau und präzise beobachtet, von menschlichen Unzulänglichkeiten, Angst und Dummheit, die dem friedlichen Zusammenleben entgegenstehen. Nicht nur in Australien, wo Garry Disher für sein Lebenswerk zu Recht mit dem Ned Kelly Award ausgezeichnet wurde, dem höchsten Krimipreis des Landes.«
 
»Hope Hill Drive beginnt ruhig, legt dann aber deutlich an Tempo zu und eilt am Schluss von einer überraschenden Wendung zur nächsten, bis der Showdown am Silvestertag nicht nur für Klarheit bezüglich des brutalen Doppelmords sorgt. Garry Disher lockt seine Leser auf falsche Spuren, verknüpft leichthändig einzelne Handlungsfäden miteinander und übertreibt es nicht mit der Schilderung von Gewalt. Selbst im ländlichen Südaustralien aufgewachsen, gelingen ihm wunderbare Porträts von den hier lebenden Menschen und der sie prägenden, unwirtlichen Natur.«
 
»In diesem Krimi von Australiens berühmtesten lebenden Kriminalautor Garry Disher (Übersetzung: Peter Torberg) finden sich alle Merkmale der Spitzenklasse: ein interessanter Held, scharf konturierte Figuren in anschaulich geschilderter Umwelt und mehrere sauber verzahnte Plots.«
 
»Dishers neuer Polizeikrimi zeichnet mit klaren Worten ein verstörendes Psychogramm menschlicher Schwächen und zeigt, scharf beobachtet, ein ungeschöntes Bild einer fragilen Gemeinschaft mit all ihren Brüchen, eingebettet in eine realitätsnahe polizeiliche Ermittlungsarbeit mit trefflich dargestellten Charakteren. Für Freunde anspruchsvollerer Krimispannung breit empfohlen.«
 
»Perfekt abgestimmte Handlungsstränge und -finten. Und eine historische Dimension, die diesen Teil der Welt eindrucksvoll in Szene setzt.«
 
»Die Geschichte ähnelt dem Land, das sie beschreibt: Manchmal dürr, oft abweisend, karg und ohne Ausschweifungen. Aber dennoch - oder vielleicht gerade deswegen - voller menschlicher Träume und Hoffnungen, Enttäuschungen, Zweifel und Untiefen. Ein faszinierender Roman, der auch Krimi-Elemente enthält, aber weniger ein Verbrechen als die Abgründe der Seele enthüllt. Spannend!«
 
»Eindringlich und schnörkellos schildert Garry Disher das australische Outback, die Bewohner der Provinzstädte, der Vororte und Käffer, ihre spröde Herzlichkeit, ihre Niedertracht und Schwäche und ihre >scheußlichen kleinen Träume und Rachefeldzüge<. Ein exzellenter, vielschichtiger Kriminalroman, der Zug um Zug an Tempo zulegt und bis zum Schluss gekonnt die Spannung steigert.«
 
»Wo andere Kriminalromane mit einem brutalen Verbrechen und einem Schock beginnen, ist es bei Garry Disher der kleine Provinzalltag, der sich in Hope Hill Drive zu einem atemberaubenden Kleinstadtpanorama entwickelt. Disher hat dabei seine Erzählfäden straff in der Hand. Er ist ein Meister des Plots, sinniert darüber bei seinen täglichen Spaziergängen. Seine Figuren und ihre Konflikte sind glaubhaft.«
 
»Garry Disher ist ein hervorragender Charakter-Beschreiber, lebenserfahren und humorvoll. Hope Hill Drive wird zu einem veritablen Pageturner und steuert auf einen überraschenden, gänzlich unerwarteten Finish zu - ein rundum überzeugendes Werk. Fazit: Berührend, spannend und lebensweise.«

Sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb