Lyrik-Experimente zwischen Vormoderne und Gegenwart

 
 
Aisthesis (Verlag)
  • erschienen am 20. November 2019
 
  • Buch
  • |
  • 291 Seiten
978-3-8498-1284-3 (ISBN)
 
In diachronen Lektüren deutschsprachiger Gedichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart widmen sich die Beiträge dieses Bandes den Lyrik-Experimenten: Inwiefern kann in vormodernen Gedichten von einem Experiment gesprochen werden? Inwieweit wird in modernen poetischen Texten mittelalterliche oder frühneuzeitliche Literatur rezipiert? Im Zentrum stehen lyrische Gattungen, die zum Teil intermedial Bild-Text-Verhältnisse verhandeln, das phonologische Potential der Sprache nutzen oder permutative Techniken vor dem Hintergrund von Automatenpoesie realisieren. Auch konventionelle Formen wie das Tagelied, das Sonett und die Psalmen erfahren unter dieser Perspektive eine neue poetologische Diskussion. Behandelt werden u.a. Dietmar von Aist, Walther von der Vogelweide, die Meistersänger und H. J. Christoffel von Grimmelshausen, O. Nebel, H. Ball, K. Schwitters, H. M. Enzensberger, U. Allemann und S. Popp.
Erstauflage
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
farbige und SW-Abbildungen
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.5 cm
978-3-8498-1284-3 (9783849812843)

Versand in 7-9 Tagen

39,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb