Persönlichkeitsentwürfe der Protagonisten in Elias Cannettis Roman "Die Blendung"

 
 
GRIN Publishing
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Juli 2014
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 56 Seiten
978-3-656-69535-6 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Manés Sperber - Elias Canetti: Literaturtheorie, Autobiographie, Romanwelt, Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit sind die Persönlichkeitsentwürfe der Protagonisten in Elias Canettis Roman "Die Blendung". Zunächst wird versucht, deren Situation in einer für sie nicht erkennbaren und dadurch als fremd erfahrenen Welt darzustellen. Die Figur des Dr. Peter Kien wird ausführlich untersucht, um zu zeigen, wie seltsam verloren der moderne Mensch in der technisierten Welt lebt. Das Verlorengehen jeglicher humaner Züge im gesellschaftlichen Umgang der Protagonisten im Roman wird ebenso beleuchtet. Außerdem soll die Wahl Canettis begründet werden, dem Roman den Titel "Die Blendung" zu geben.
1. Auflage.
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 297 mm
  • |
  • Breite: 210 mm
  • |
  • Dicke: 4 mm
  • 189 gr
978-3-656-69535-6 (9783656695356)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

17,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb