Die Pickwickier

Aus dem Englischen von Gustav Meyrink
 
 
Boer, K (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. November 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 424 Seiten
978-3-947618-58-3 (ISBN)
 
"Die Pickwickier", in deutscher Übersetzung zunächst "Die Pickwicker", Originaltitel "The Posthumous Papers of the Pickwick Club", besser bekannt als "The Pickwick Papers", ist der erste Roman von Charles Dickens. Das Werk wurde als Fortsetzungsroman in 20 Teilen monatlich zwischen März 1836 und Oktober 1837 veröffentlicht. Der humoristische Roman, den Dickens mit 23 Jahren veröffentlichte, machte ihn praktisch über Nacht berühmt.
Die Übersetzung von Meyrink folgt der Ausgabe München 1910-1914
  • Deutsch
  • Grafrath
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • mit Schutzumschlag
  • Höhe: 223 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 38 mm
  • 737 gr
978-3-947618-58-3 (9783947618583)
Charles Dickens wurde 1812 in Landport bei Portsmouth geboren. Als sein Vater 1823 ins Schuldgefängnis in London kam, mußte Dickens bereits in der Jugend als Hilfsarbeiter arbeiten. Nach unregelmäßigem Schulbesuch wurde er 1826 Anwaltsgehilfe und arbeitete als Parlamentsberichterstatter für mehrere Zeitungen. Als Reporter beim "Morning Chronicle" begann er seine Skizzen, die in Buchform als "Pickwick Papers" veröffentlicht wurden und ihn berühmt machten. Von 1836 bis 1841 arbeitete er parallel an verschiedenen Romanen. Es folgten Amerikareisen in der vierziger und sechziger Jahren. Von 1858 an trat er in England und später auch in Amerika als Vorleser seiner eigenen Werke auf, und der Andrang war ungeheuer. Dickens starb 1870 im Alter von 58 Jahren an einem Schlaganfall. Seine Schriften sind in ungezählten Ausgaben verbreitet; in den ersten zwölf Jahren nach seinem Tode wurden über 4 Millionen Exemplare allein in England verkauft.

Versand in 15-20 Tagen

36,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb