Am Anfang war DER DARM: Erstaunliche, neue Erkenntnisse über den UNTERSCHÄTZTEN CHEF

Der Sammelband: Jede Krankheit und jede Heilung beginnt im Darm! Innovative therapeutische Ansätze zur dauerhaften Darmsanierung
 
 
indayi Edition (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. Januar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 404 Seiten
978-3-947003-42-6 (ISBN)
 
Alles über den Darm
Viele Menschen leiden unter körperlichen Beschwerden wie Hautkrankheiten, Diabetes, Demenz, Allergien, Übergewicht, Pilzinfektionen, Migräne oder auch unter psychischen Beschwerden wie Ängsten, Stress, Essstörungen oder Stimmungsproblemen bis hin zu Depressionen und wissen nicht, dass die Ursache dafür im Darm liegt. Mit einer Darmsanierung und der gezielten Zufuhr bestimmter Lebensmittel durch eine Ernährungsumstellung kannst du deine körperliche und seelische Gesundheit zurückgewinnen und langfristig sichern.

Die Darmsanierung und die anschließende Ernährung nach der Dantse Nutritional Logik DNL 15/85 hilft dir bei:
AD(H)S
Ängsten
Antriebslosigkeit
Autismus
Essstörungen
Übergewicht
Hormonellen Störung
Lebensmittelunverträglichkeiten
Mangelerscheinungen
PMS (Prämenstruellem Syndrom)
Schmerzhafter Regel
Reizbarkeit
Schlafstörungen
Stress
Suchtproblemen
Verstimmungen bis hin zu Depressionen
Entzündungen
Infektionen
Krebs
v.m.


Der Darm und seine Bakterien entscheiden über unsere psychische wie physische Verfassung!
Um den Darm herum findet sich eine große Ansammlung von Nervenzellen, die unser gesamtes Fühlen-System beeinflussen und manipulieren kann. Dass bedeutet, dass unser Darm Hirnkrankheiten wie Depressionen verursachen, aber auch bekämpfen oder gar heilen kann. Was wir essen, welche Lebensmittel wir zu uns nehmen, beeinflusst die Darmbakterien. Diese kleinen Wesen entscheiden mit, wie wir uns fühlen, was wir denken, wie psychisch gesund wir sind, was wir wollen, wen wir lieben oder nicht, wie viel Lust wir empfinden oder wie gut du eine Person riechen kannst. Die Darmflora beeinflusst auch Minderwertigkeitskomplexe, negative Gedanken, schlechte Laune, Antriebslosigkeit oder Aggressivität.

Viele Heiltraditionen Afrikas schreiben dem Darm große Bedeutung für das psychische Wohlbefinden zu. Wie in der afrikanischen Medizin gelehrt wird, können Darmbakterien unser gesamtes Nervensystem und somit auch unser Gehirn mit gezielten Informationen, seien sie gut oder schlecht, manipulieren. Sie übernehmen so die Kontrolle über unser Verhalten, unser Denken, unsere Persönlichkeit, unsere Liebesgefühle und unsere Handlungen. Und je nach Information, die das Gehirn von ihnen bekommt, fühlen wir uns gut und glücklich, stark und mutig oder niedergeschlagen, müde, negativ, aggressiv, schlechtgelaunt. Das bedeutete weiter, dass du mit der entsprechenden Ernährung, die diese Bakterien füttert, entscheiden kannst, wie es dir geht. Wir können unsere Darmbakterien züchten, damit sie uns Gutes oder auch Schlechtes tun.

Was den Darm wirklich krankmacht, wie der Darm uns krankmacht, wie Kohlensäure, die Antibabypille oder Zigaretten deine Darmbeschwerden verursachen, ohne dass du eine Verbindung siehst, wie Flaschenmilch, ein Kaiserschnitt oder deine Darmflora den Darm deines Kindes zerstören kann, weil das Kind die Darmflora der Mutter erbt - all das erfährst du in diesem Buch. Du erfährst, was der Darm mit unserer gesamten Gesundheit zu tun hat, warum der Darm vielleicht mehr Macht über uns hat als das Gehirn, was die Darmbakterien mit Sex zu tun haben und warum sie es mit genießen, wenn du Sex hast und viele andere neue Erkenntnisse.

Du findest in diesem Buch viele afrikanisch inspirierte Informationen und Erkenntnisse, von denen du dir vorher gar nicht hättest träumen lassen, dass sie wahr sind, die aber immer öfter von der Wissenschaft bestätigt werden.

Nach der Lektüre wirst du dich in deinen Darm verlieben, da die Liebe auch von dort kommt. "Die Liebe geht durch den Magen" - das stimmt wirklich!
  • Deutsch
  • Darmstadt
  • |
  • Deutschland
  • 200
  • |
  • 200 s/w Abbildungen
978-3-947003-42-6 (9783947003426)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Über das Buch

Buchreihe: "Am Anfang war der Darm"

Integriere die Darmsanierung automatisch in jede deiner Mahlzeiten

Wissenschaftlich, ja oder nein? Am Ende ist alles Wissenschaft: Die Geschichte meines Vaters und des französischen Priesters (um 1940)

Vorwort Sorge dich selbst um deine Gesundheit: Heil dich selbst, sonst heilt dich keiner

Einführung Dantse Nutritional Logic 15/85

Eine kleine, persönliche Geschichte über den Zusammenhang zwischen Ernährung, Lebensmitteln und der Gesundheit

1. Afrika vs. Europa Am Anfang war der Darm, er war dem Hirn überlegen, er war das ursprüngliche Gehirn
1.1 Am Anfang war der Darm und nicht das Hirn
1.2 Darmbakterien züchten: Eine afrikanische Therapie, um Krankheiten zu heilen
1.3 Der Fehler der Schulmedizin ist es, den Menschen nicht ganzheitlich zu behandeln
1.4 Schulmedizin und Naturmedizin müssen unbedingt zusammenarbeiten
Teil A Der Darm und seine Funktionen: Was passiert im Darm?
2. Was ist der Darm?
2.1 Der Verdauungsprozess
2.2 Dünndarm-Funktion
2.3 Dickdarm-Funktion
2.4 Die Macht des Darms als Nerven- und Denkzentrum: stärker als das Gehirn
3. Darmflora und Darmbakterien
3.1 Was ist die Darmflora (Mikrobiom)?
3.2 Vaginalflora: Die Darmflora wird vererbt - wie die Mutter, so das Kind
3.3 Wir sind zum großen Teil Bakterien
3.4 Darmflora und Gesundheit: Unsere Darmbakterien sind die Medikamente von morgen
3.5 Die Macht des Darms als Medizinzentrum: Was Darmbakterien alles können
3.6 Darmflora & Sexualität
3.7 Frauen und Männer haben eine unterschiedliche Darmflora
3.8 Der Darm und Liebesgefühle: Darmbakterien und Küssen
Teil B Der Darm und Krankheiten
4. Krankheiten des Darms: Wie und warum wird der Darm krank? Was kann die Darmflora schädigen?
4.1 Erste Anzeichen dafür, dass der Darm krank ist
4.2 Eine kranke Vaginalflora schädigt den Darm des Ungeborenen
4.3 Kaiserschnitt
4.4 Krankheiten in der Kindheit, zu viel Sauberkeit und Flaschenmilch
4.5 Medikamente: Antibiotika, Antibabypille, Fluoride
4.6 Schilddrüsenhormone
4.7 Schlechte Ernährung
4.8 Wasser mit Kohlensäure
4.9 Fades Essen: Gewürz- und kräuterarme Ernährung
4.10 Schlacken
4.11 Vitamin D Mangel
4.12 Tabak und Alkohol
4.13 Allergische Reaktionen
4.14 Lebensmittelunverträglichkeiten
4.15 Vitalstoffmangel
4.16 Krankheiten
4.17 Dauerstress, negative mentale Einstellung, psychische Störungen
4.18 Chemikalien, Umweltgifte und übertriebene Hygiene im Alltag
4.19 Wenig Kauen
4.20 Zu kaltes oder zu heißes Essen
4.21 Abendbrot
4.22 Darmtrümmer: Fäkalienreste im Darm
4.23 Dauerdiät
4.24 Überlastung des Körpers: Über 2 Stunden langes intensives Training
4.25 Bewegungsmangel
5. Darmstörungen und dadurch verursachte Krankheiten
5.1 Leaky Gut oder Permeable Bowel Syndrom (durchlässige Darmwand)
5.2 Immunschwäche und Infektionsanfälligkeit
5.3 Entzündungen
5.4 Stoffwechselstörungen
5.5 Schilddrüsen- erkrankungen
5.6 Psychische Krankheiten: Depressionen, Ess- & Verhaltensstörungen, Verwirrung, Angst, Stress
5.7 Gefühls-, Emotions- und Wahrnehmungs- störungen
5.8 Neurologische Erkrankungen
5.9 Autismus und ADHS
5.10 Bluthochdruck und Herzkrankheiten
5.11 Hoher Cholesterin- spiegel
5.12 Darmentzündungen, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
5.13 Darmtumore, Darmkrebs und weitere Krebserkrankungen
5.14 Mangelerscheinungen
5.15 Lebensmittel- unverträglichkeiten & Nahrungsmittel- intoleranzen
5.16 Allergien
5.17 Asthma
5.18 Erkältung, Grippe, Halsschmerzen Kopfschmerzen
5.19 Autoimmunkrankheiten wie Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Zöliakie und Arthritis
5.20 Diabetes
5.21 Adipositas, Übergewicht, aber auch Untergewicht
5.22 Darmstörungen und eine ungesunde Darmflora verhindern das Abnehmen
5.23 Lustlosigkeit und Impotenz
5.24 Scheidenprobleme, Blasenentzündung
5.25 Begünstigung der Alterungsprozesse, Abbau der geistigen Kraft im Alter
5.26 Schlacken
5.27 Leber- und Nierenschäden
5.28 Konzentrations- schwäche, Müdigkeit, Vergesslichkeit
5.29 Weitere mögliche Krankheiten
5.30 Keinen Alkohol getrunken und dennoch betrunken? Eine kranke Darmflora ist schuld
5.31 Darmstörung und Sucht: Der Kampf gegen die Sucht beginnt im Darm
6. Der Darm, das Gehirn und die Psyche
6.1 Darm und Gehirn: Verbindung zwischen Darm, Denken und Gedanken
6.2 Der Darm und die Psyche: Gefühle, Emotionen und Verhalten
6.3 Die Darmflora kann das Gehirn krank machen
6.4 Stress während der Schwangerschaft verschlechtert die Darmflora des Babys
6.5 Die Psyche über den Darm heilen: Eine gesunde Darmflora hält geistig fit
Teil C Den Darm regenerieren sanieren, reinigen, heilen und stärken - nur mit Lebensmitteln
7. Der gesunde Darm heilt: Überraschende Heilungserfolge nach einer Darmsanierung
7.1 Darmreinigung beseitigte nach fast zwei Jahren schmerzhaften Sex und chronische Blasenentzündung
7.2 Magen-Darmprobleme: Spiegelungen verschlimmerten die Symptome, während eine Darmsanierung half
7.3 In nur 6 Wochen Öl-Kur verlor sie 8 Kilo
7.4 Eine Jamaika-Koalition im Darm ist besser als eine große Koalition oder eine Einzelregierung
8. 70% dieser Lebensmittel solltest du meiden, damit sind 70% der Reinigung des Darms getan
9. Einmalige gründliche Darmreinigung
9.1 Die Öl-Kur
9.2 Der Darmeinlauf, die Darmspülung
10. Ganzzeitliche und ganzheitliche kontinuierliche Darmreinigung und -sanierung durch folgende Ernährungsweise
10.1 Gekochtes, lauwarmes Essen ist besser für den Darm als "Abendbrot" (kaltes Essen)
10.2 Eine basische und bittere Ernährung
10.2.1 Die vier magischen Darmreiniger: Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer und Habanero (Chilischoten)

10.2.2 Basische Kräuter und Gewürze, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

10.2.3 Basische Gemüse und Salate, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

10.2.4 Basisches Obst, das den Darm reinigt und die Darmflora saniert

10.2.5 Basische Kohlenhydrate, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

10.2.6 Bitterstoffe helfen bei der Entsäuerung und Entschlackung des Körpers

10.2.7 Basische Hülsenfrüchte, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

10.2.8 Basische Nüsse, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

10.3 Ballaststoffreiche Lebensmittel, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren
10.4 Diese Tropenlebensmittel sind echte Killer-Darmreiniger und Nährstoffversorger
10.5 Alternatives Mehl und Getreide ohne Gluten, das den Darm saniert
10.6 Säfte und Getränke, die den Darm reinigen und die Darmflora sanieren
10.7 1-2 Äpfel am Tag
10.8 Gesunde Power-Frucht-Smoothies, die den Darm reinigen
10.9 Reichlich pflanzliches Öl ist unabdingbar für den Darm
10.10 Gesunde & schnelle Kochrezepte für eine ganzheitliche und ganzzeitliche Gesundheit des Darms
11. DIFO® - DANTSE IMMUN FORTE und Makossa hot rotic: Therapeutische und leckere Saucen für den Darm
11.1 DIFO® - DANTSE IMMUN FORTE
11.2 Makossa hot rotic
12. Der Darm braucht Vitamin D: Die Sonne heilt und beugt Krankheiten vor
13. Proteine machen den Darm gesund
14. Entschlackung und Entkalkung machen gesund
15. Fasten macht den Darm gesund
16. Durch Bauch- und Darmmassage Darmwandmuskeln aufbauen
17. Psychische Gesundheit: Schütze deinen Darm
18. Bewegung und Sport
19. Sex heilt den Darm: Die Darmbakterien genießen den Sex mit
20. Weitere Tipps
Das Leben des Autors

Quellen
Thema Klassifikation

Sofort lieferbar

39,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb