Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen

Das wahrscheinlich wichtigste Buch für Frauen in der Arbeitswelt
 
 
Mentor Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 8. März 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 216 Seiten
978-3-948230-17-3 (ISBN)
 
In ihrem urkomischen Ratgeber, der irgendwo zwischen bitterböser Satire und Alltagsrealität pendelt, zeigt Sarah Cooper, wie Frauen alles erreichen können: ihre Träume verwirklichen, in ihrer Karriere erfolgreich sein und eine Führungsposition einnehmen - gleich wenn die Männer im Büro damit fertig sind, ihnen die Welt zu erklären. Stimmt, manchmal fühlt es sich echt so an, als würden sie nie damit fertig werden. Deshalb gibt es hier auch ein paar leere Seiten, auf denen gekritzelt werden kann, während du wartest. Schmerzhaft-witzig illustriert, voller unglaublicher Wahrheiten und der Antwort auf die Frage, wie man authentisch sein kann, während man sein wahres Ich verbirgt: Du hältst das wahrscheinlich wichtigste Buch für Frauen in der Arbeitswelt in deinen Händen. Falls alle Strategien fehlschlagen, enthält dieses Buch drei heraustrennbare Schnurrbärte. Die ermöglichen es Frauen, wie ein Mann zu wirken, womit sich dann auch jede Notwendigkeit erübrigt, weniger bedrohlich sein zu müssen.
Sarah Cooper ist Schriftstellerin, Comedian, Rednerin und Bestsellerautorin. Sie begann ihre Comedy-Karriere, als sie für Unternehmen wie Yahoo und Google als UX-Designerin arbeitete - dort wurde sie nicht nur mit kostenlosem Mittagessen versorgt, sondern vor allem mit jeder Menge Material für ihre satirischen Betrachtungen zur modernen Arbeitswelt. Sarah ist die Erfinderin des Blogs TheCooperReview.com, der mehr als 100 000 Leser pro Monat anzieht. Ihre Lippensynchronisation von Donald Trump machte sie zum Internetstar, wodurch sie kürzlich sogar ihre eigene Netflix-Show erhielt. Sarah lebt in New York City mit einem Typen namens Jeff.

Anna Dushime ist in Ruanda geboren, in Großbritannien zur Schule gegangen, hat im Ruhrgebiet Abitur gemacht und in den Niederlanden studiert. Danach verschlug es sie nach Berlin, wo Stationen bei ResearchGate und BuzzFeed folgten. Seit September 2019 ist sie Redaktionsleiterin bei der Berliner Produktionsfirma Steinberger Silberstein, die u. a. "Browser Ballett" und "Aurel" für funk, ARD und ZDF produziert. Sie ist leidenschaftliche Podcasterin (hart unfair, 1000 erste Dates, Notaufnahme u. v. m.) und beschäftigt sich darin mit den Themen Politik, Popkultur, Dating und Diversität. Ihre taz-Kolumne "Bei aller Liebe" erscheint alle zwei Wochen.

Noch nicht erschienen

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen