Elementar- und Primarpädagogik

Internationale Diskurse im Spannungsfeld von Institutionen und Ausbildungskonzepten
 
 
Springer VS (Verlag)
erschienen am 14. Oktober 2014
 
Buch | Softcover | X, 180 Seiten
978-3-658-03810-6 (ISBN)
 
In den vergangenen Jahren wurden mehr als siebzig akademisierte Ausbildungsgänge für Tätigkeiten im Feld der Kindheitspädagogik etabliert. In Deutschland bestehen diese meist neben Studiengängen für das Lehramt an Grundschulen. Die Bedeutung der Moderation von Übergängen ist allerdings längst und hinreichend erkannt und es entwickeln sich zunehmend gemeinsame Perspektiven der Arbeit. Ob und wie auch eine gemeinsame Ausbildung angesichts des Spannungsfeldes von Institutionen und Ausbildungskonzepten allgemeine Praxis werden sollte, kann nur vor dem Hintergrund einer differenzierten Klärung des Ist-Zustandes entschieden werden. Zu diesem Diskurs leistet der Band einen fundierten und innovativen Beitrag, der internationale Erfahrungen berücksichtigt
2014.
Julia Gleich
Deutsch
Wiesbaden | Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Für Beruf und Forschung | Professional/practitioner
Broschur/Paperback | Klebebindung
6 s/w Abbildungen | 6 schwarz-weiße Abbildungen
Höhe: 213 mm | Breite: 152 mm | Dicke: 15 mm
260 gr
978-3-658-03810-6 (9783658038106)
3658038101 (3658038101)
10.1007/978-3-658-03811-3
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Peter Cloos ist Professor für die Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Hildesheim.

Dr. Katrin Hauenschild ist Professorin für Grundschuldidaktik und Sachunterricht an der Universität Hildesheim.

Dr. Irene Pieper ist Professorin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Hildesheim.

Dr. Meike Baader ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Hildesheim.
Ausbildung im Elementar- und Primarbereich in internationaler Perspektive.- Zur Organisation und pädagogischen Praxis des Elementar- und Primarbereichs.- Gestaltung und Organisation des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule und die Integration des Themas in die (Hochschul-)Ausbildung.
In den vergangenen Jahren wurden mehr als siebzig akademisierte Ausbildungsgänge für Tätigkeiten im Feld der Kindheitspädagogik etabliert. In Deutschland bestehen diese meist neben Studiengängen für das Lehramt an Grundschulen. Die Bedeutung der Moderation von Übergängen ist allerdings längst und hinreichend erkannt und es entwickeln sich zunehmend gemeinsame Perspektiven der Arbeit. Ob und wie auch eine gemeinsame Ausbildung angesichts des Spannungsfeldes von Institutionen und Ausbildungskonzepten allgemeine Praxis werden sollte, kann nur vor dem Hintergrund einer differenzierten Klärung des Ist-Zustandes entschieden werden. Zu diesem Diskurs leistet der Band einen fundierten und innovativen Beitrag, der internationale Erfahrungen berücksichtigt

 

Der Inhalt

- Ausbildung im Elementar- und Primarbereich in internationaler Perspektive

- Zur Organisation und pädagogischen Praxis des Elementar- und Primarbereichs

- Gestaltung und Organisation des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule und die Integration des Themas in die (Hochschul-)Ausbildung

 

Die Zielgruppe

Studierende und Dozierende der Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik, Lehramtsstudiengänge sowie Lehrerinnen und Lehrer und pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen.

 

Die Herausgeber

Dr. Peter Cloos ist Professor für die Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Hildesheim.

Dr. Katrin Hauenschild ist Professorin für Grundschuldidaktik und Sachunterricht an der Universität Hildesheim.

Dr. Irene Pieper ist Professorin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Hildesheim.

Dr. Meike Baader ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Hildesheim.

Sofort lieferbar

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!