Die Weltanschauungen der grossen Philosophen der Neuzeit

 
 
Classic Library (Verlag)
  • erschienen am 19. April 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-946535-99-7 (ISBN)
 
Ludwig Busse ( 1862 - 1907 )war ein deutscher Professor der Philosophie. Er studierte in Leipzig, Innsbruck, Berlin und promovierte 1885. 1887 ging er für 5 Jahre als Professor für Philosophie an die Universität Tokio und las dort in englischer Sprache über Logik, Erkenntnistheorie, Ethik, Ästhetik und Geschichte der Philosophie. Nach seiner Rückkehr habilitierte er sich in Marburg. Sein Hauptwerk "Geist und Körper, Seele und Leib" (1903 ) kann als das klassische Werk über das Problem des psycho-physischen Zusammenhanges um die Jahrhundertwende bezeichnet werden.

Im vorliegenden Buch hat sich der Autor zum Ziel gesetzt " weitere Kreise in allgemeinverständlicher Form mit den bedeutendsten Erscheinungen der neueren Philosophie bekannt zu machen und dadurch in ihnen das Interesse und Verständnis für die Philosophie überhaupt und ihre Probleme zu erwecken"
Ludwig Busse stellt die grossen klassischen Syteme nach physischen, erkenntnistheoretischen und ethischen Grundanschauungen vor, indem er die charakteristischen Grundgedanken eines jeden Systems herausarbeitet, um so ein möglichst klares Gesamtbild der in ihnen enthaltenen Weltanschauung zu zeichnen. Ein besonderes Gewicht legt der Autor auf den Zusammenhang der einzelnen Syteme untereinander damit der durch sie hindurch sich vollziehende Fortschritt der philosophischen Gesamtentwicklung erkennbar wird.

Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der zweiten Originalauflage.
  • Deutsch
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 264 gr
978-3-946535-99-7 (9783946535997)

Sofort lieferbar

16,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb