Wir wissen, weil wir glauben

Der Mensch zwischen Glauben und Wissenschaft
 
 
tredition (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 232 Seiten
978-3-7482-9175-6 (ISBN)
 
Das vorliegende Buch ist ein Sachbuch. Der Inhalt beleuchtet das Verhältnis von Religion und Wissenschaft. Es stellt die Frage, wie Glauben ursprünglich entstanden ist, und zeigt dann auf, wie aus Fragen nach der Ursache von Ereignissen, die sich die Frühmenschen nicht erklären konnten, Antworten formuliert wurden, die wiederum der Beginn des Wissens waren.
Der Autor bezieht in seiner Darstellung die Schöpfungslehre der Bibel ebenso wie die Lehre der Evolution mit ein.
In weiteren Kapiteln wird dann die Botschaft Jesu wie auch die Lehre vom Reich Gottes ebenso beleuchtet wie das Rätsel des Bewusstseins und die Frage nach der materiellen Natur des Geistigen. Den Abschluss bildet das Kapitel über die Epigenetik, deren Lehre der Autor für zukunftsweisend für die Erklärung von Phänomenen des menschlichen Verhaltens hält.
1
  • Deutsch
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 191 mm
  • |
  • Breite: 130 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 334 gr
978-3-7482-9175-6 (9783748291756)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Der Autor dieses Buches - Peter Bugge - hat an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Fach Philosophie promoviert. Sein wissenschaftliches Interesse gilt neben der Philosophie der Religion und der Biologie.
Im April 2009 ist sein Buch "Wir erleben, nicht das Gehirn" erschienen.
Dr. Peter Bugge ist in Berlin geboren und lebt in Bonn. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.
Der Inhalt des Buches stützt sich vor allem auf die Vorträge, die der Autor in den letzten Jahren innerhalb des Männerkreises der Evangelischen Christuskirche Bonn gehalten hat.

Sofort lieferbar

18,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb