Methadonsubstitution bei Heroinabhängigkeit. Wie Methadon das Leben von Drogenkranken verbessern kann

 
 
Science Factory (Verlag)
  • erschienen am 2. Dezember 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 104 Seiten
978-3-95687-778-0 (ISBN)
 
Kann man eine Sucht durch eine andere ersetzen? Ja, zumindest im Fall der Methadonsubstitution, wie sie Heroinabhängige erhalten. Doch wie genau beeinflusst diese Behandlung das Leben der Betroffenen?

Franziska Budde untersucht in ihrer Publikation insbesondere die Auswirkungen auf das Sozialleben. Sie thematisiert trotzdem aber auch die körperliche Gesundheit, die Kriminalitätsrate sowie die Arbeitssituation.

Budde zeigt, dass die Methadonbehandlung, wie man sie in Deutschland schon seit den 1990er Jahren praktiziert, den illegalen Drogenkonsum deutlich eindämmt. Dafür sorgt nicht nur die tägliche Vergabe von Methadon, sondern auch die parallele psychosoziale Betreuung.

Aus dem Inhalt:
- Abhängigkeit;
- Entzug;
- Selbstmedikation;
- Soziales Leben;
- Lebensqualität
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 168 gr
978-3-95687-778-0 (9783956877780)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

44,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb