Burg Rötteln

Herrschaft zwischen Basel und Frankreich
 
 
J. S. Klotz Verlagshaus
  • erschienen am 23. Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • 192 Seiten
978-3-948424-60-2 (ISBN)
 
Drei mächtige Adelsgeschlechter herrschten von Burg Rötteln aus nacheinander über das Markgräflerland am Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Als umtriebige grenzüberschreitende Akteure wussten die Burgherren von Rötteln ihre Möglichkeiten in der Region zu nutzen. Gerade diese grenzübergreifenden Verflechtungen sind zum Verständnis der Entwicklung und Geschichte der Burg von entscheidender Bedeutung. Die im Frühjahr 2019 in Kooperation mit dem Dreiländermuseum in Lörrach und dem Röttelnbund e.V. Haagen durchgeführte Tagung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg widmete sich diesen bislang weitgehend vernachlässigten Zusammenhängen und setzte Impulse zur weiteren Erforschung einer der imposantesten Burganlagen Südbadens. Die Beiträge von Archäologen, Burgenforschern und Historikern zur materiellen Kultur und Baugeschichte Röttelns werfen ein neues Licht auf die Funktion der Burg als Residenz, Herrschafts- und Verwaltungssitz und Wehrbau. Andere Autoren in diesem Band gehen auf die Frage der Bewahrung der Ruine ein und stellen Überlegungen zur Vermittlung ihrer Geschichte an künftige Generationen an. Der Band enthält Beiträge von Martin Buck, Uwe Gimpel, Andre Gutmann, Andreas Haasis-Berner, Sophie Hüglin, Bertram Jenisch, Stefan Mäder, Werner Meyer, Markus Moehring, Sven Schomann, Oliver Uthe, Heiko Wagner und Thomas Zotz.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 304 mm
  • |
  • Breite: 212 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 1174 gr
978-3-948424-60-2 (9783948424602)

Sofort lieferbar

24,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb