Prozesse beim gemeinsamen Lernen aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern

Eine Studie im jahrgangsübergreifenden Unterricht einer Grundschule
 
 
Logos Berlin (Verlag)
  • erschienen am 20. Juli 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 440 Seiten
978-3-8325-4611-3 (ISBN)
 

Ab den 1990er Jahren war das Konzept des jahrgangsübergreifenden Lernens (JÜL) in einem stätigen Aufwind in Deutschland. Diese Entwicklung kam durch das schlechte Abschneiden in der deutschsprachigen Veröffentlichung von Hatties Studie (2014) abrupt zu einem Stillstand. Qualität von Schule wird in vielen Studien ausnahmslos an den kognitiven Leistungen von Schülerinnen und Schülern gemessen (so auch bei Hattie). Diese einseitige Betrachtungsweise ist ebenfalls in der Forschung zu JÜL erkennbar. Allerdings steht auch fest, dass die Prozesse im Unterricht ausschlaggebend für erfolgreichen Output sind. Deshalb werden in dieser Forschungsarbeit die konkreten Prozesse innerhalb einer jahrgangsübergreifenden Grundschulklasse beobachtet, analysiert und interpretiert.
Und wie ist überhaupt die Sichtweise von Schülerinnen und Schülern auf diese Prozesse?

  • Deutsch
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.5 cm
978-3-8325-4611-3 (9783832546113)
3832546111 (3832546111)

Nina Brück (Jahrgang 1989) ist momentan Referendarin im Bundesland Schleswig-Holstein. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Schulpädagogik an der Universität Hamburg. Ihr Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt ist die Interaktion und Kooperation von Schülerinnen und Schülern im Unterricht der Grundschule. Das vorliegende Buch ist die Veröffentlichung ihrer Dissertation.


Versand in 7-9 Tagen

49,50 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok