Soziale Milieus und Wandel der Sozialstruktur

Die gesellschaftlichen Herausforderungen und die Strategien der sozialen Gruppen
 
 
VS Verlag für Sozialwissenschaften
2. Auflage | erschienen am 31. Dezember 2013
 
Buch | Softcover | X, 413 Seiten
978-3-531-19946-7 (ISBN)
 
Soziale, wirtschaftliche und politische Probleme haben sich in den vergangenen Jahren erheblich zugespitzt. Die Akteure sehen sich zunehmend zu Eigenverantwortung und Flexibilität im Erwerbs- und Bildungsbereich gefordert. Betroffen sind längst nicht mehr nur die unterprivilegierten sozialen Milieus. Deklassierungsängste erreichen inzwischen weite Teile der bislang gesicherten gesellschaftlichen Mitte. Der Band versammelt Beiträge, die die Entwicklungen und Umstellungen mit dem vieldiskutierten Konzept der sozialen Milieus untersuchen. Dieser Ansatz, der sowohl den Fortbestand sozialer Klassen als auch deren Ausdifferenzierung in sozialen Milieus untersucht, zielt in seinen Analysen zur Entwicklung sozialer Ungleichheit auf die Habitusmuster und Lebensführungen der verschiedenen Milieus.
Sozialstrukturanalyse
Deutsch
Wiesbaden | Deutschland
Für Beruf und Forschung | Professional/practitioner
Broschur/Paperback | Klebebindung
24 | 16 s/w Tabellen, 24 s/w Abbildungen | 24 schwarz-weiße Abbildungen, 16 schwarz-weiße Tabellen
Höhe: 213 mm | Breite: 149 mm | Dicke: 27 mm
558 gr
978-3-531-19946-7 (9783531199467)
3531199463 (3531199463)
10.1007/978-3-531-19947-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Helmut Bremer ist Professor für Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Politische Bildung an der Universität Duisburg-Essen.

 

Dr. Andrea Lange-Vester vertritt derzeit die Professur Arbeit, Technik und Gesellschaft am Institut für Soziologie der TU Darmstadt.
Diagnosen und Perspektiven.- Die Umstellung auf kulturelles Kapital.- Volksmilieus zwischen De-Klassierung und Anerkennung.- Zusammenleben und Alltagskultur.
Soziale, wirtschaftliche und politische Probleme haben sich in den vergangenen Jahren erheblich zugespitzt. Die Akteure sehen sich zunehmend zu Eigenverantwortung und Flexibilität im Erwerbs- und Bildungsbereich gefordert. Betroffen sind längst nicht mehr nur die unterprivilegierten sozialen Milieus. Deklassierungsängste erreichen inzwischen weite Teile der bislang gesicherten gesellschaftlichen Mitte. Der Band versammelt Beiträge, die die Entwicklungen und Umstellungen mit dem vieldiskutierten Konzept der sozialen Milieus untersuchen. Dieser Ansatz, der sowohl den Fortbestand sozialer Klassen als auch deren Ausdifferenzierung in sozialen Milieus untersucht, zielt in seinen Analysen zur Entwicklung sozialer Ungleichheit auf die Habitusmuster und Lebensführungen der verschiedenen Milieus.

 

Der Inhalt

 

- Diagnosen und Perspektiven

- Die Umstellung auf kulturelles Kapital

- Volksmilieus zwischen De-Klassierung und Anerkennung

- Zusammenleben und Alltagskultur

 

Die Zielgruppen

 

Soziologen und Soziologinnen mit Schwerpunkt auf Sozialstrukturanalyse

 

Die Herausgeber

 

Prof. Dr. Helmut Bremer ist Professor für Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Politische Bildung an der Universität Duisburg-Essen.

 

Dr. Andrea Lange-Vester vertritt derzeit die Professur Arbeit, Technik und Gesellschaft am Institut für Soziologie der TU Darmstadt.

Sofort lieferbar

59,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!