Mittelalterliche Wandmalerei in Brandenburg

Band 1: Der Südosten - die Brandenburgische Lausitz
 
 
Wernersche Verlagsgesellschaft
1. Auflage | erschienen im Oktober 2010
 
Buch | Hardcover | 238 Seiten
978-3-88462-302-2 (ISBN)
 
Von 1994 bis 1998 hatte ein vom Referat Restaurierung des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege initiiertes, breit angelegtes und von der Bundesstiftung Umwelt gefördertes Projekt die mittelalterlichen Putze und Fassungen am Außenbau von Dorfkirchen zum Gegenstand. Mit den Untersuchungen und Pilotprojekten zu naturwissenschaftlich begleiteten Konservierungsmaßnahmen an Außenfassaden von Dorfkirchen in der Prignitz, dem Elbe-Elster-Land und der Uckermark wurde ein denkmalpflegerisches Thema bearbeitet, das aufgrund zunehmender destruktiver Umwelteinflüsse und unsachgemäßer Instandsetzungsmaßnahmen hohe Aktualität und Brisanz besitzt. Deutlich wurde aber auch, dass wir einen kaum bekannten, aber doch bedeutsamen Bestand an mittelalterlichen Architekturfassungen und Wandmalereien besitzen, der bislang nur sporadisch bearbeitet wurde. Einhergehend mit der baulichen Instandsetzung der Sakralbauten konnten in den vergangenen Jahren schon einige bedeutende Wandgemäldezyklen untersucht und konservatorisch und restauratorisch bearbeitet werden. Den Auftakt für die geplanten Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Wandmalerei Brandenburgs bildet der hier vorgestellte Bestand der Niederlausitz im Südosten des Landes. Stärker als in anderen Landesteilen sind in dieser Kulturlandschaft besonders die Dorfkirchen um die kulturellen Zentren der Städte wie Luckau und Cottbus oder das ehemalige Zisterzienserkloster Dobrilugk von mittelalterlicher Wandmalerei geprägt.
Forschungen und Beiträge zur Denkmalpflege im Land Brandenburg | 11
Deutsch
mit zahlr., meist farb. Abb.
Höhe: 30 cm | Breite: 24 cm
978-3-88462-302-2 (9783884623022)
3884623028 (3884623028)

Sofort lieferbar

48,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!