Das Mädchen auf dem Eisfeld

 
 
Hanser Berlin (Verlag)
  • erschienen im Februar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 237 Seiten
978-3-446-26203-4 (ISBN)
 
Als sie neun ist, spricht ein Mann sie im Hauseingang an und missbraucht sie. Sie schafft es, ihren Eltern davon zu erzählen, sie gehen zur Polizei. Sie lächelt weiterhin, was ist schon passiert, sie wächst in einer privilegierten Familie auf - doch nichts kann die Leere füllen, den Selbsthass betäuben, den sie in sich spürt und mit enormer Energie zu verbergen versucht. Erst als erwachsene Frau bringt sie den Begriff Vergewaltigung mit dem Erlebnis in Verbindung, das sie so perfekt von sich abgekapselt hat und das doch ihr Leben so radikal bestimmt. Und erst jetzt kann der Prozess der Heilung wirklich einsetzen. Hochreflektiert und mit starken Bildern macht Adélaïde Bon die Unermesslichkeit einer solchen Verletzung erfahrbar.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Pappband
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 128 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 354 gr
978-3-446-26203-4 (9783446262034)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Adelaïde Bon, 1981 geboren, studierte Schausspiel in Paris und tritt im Theater und im Fernsehen auf. Ihr Debüt "Das Mädchen auf dem Eisfeld" ist 2018 in Frankreich erschienen. Von der Kritik hochgelobt stand es im April auf Platz 5 der französischen Non-Fiction-Bestseller-Liste.
"In dieser literarischen autofiktionalen Erzählung verbinden sich Emotion und Distanz, Erfahrung und Analyse eindringlich und beeindruckend." Sonja Hartl, Deutschlandfunk Kultur, 26.02.2019

"Dies ist ein bewegendes und wichtiges Buch, das man jedem Polizisten, Psychologen, Lehrer und allen Eltern als Pflichtlektüre empfehlen möchte." Margrit Irgang, SWR2 Lesenswert, 01.04.2019

Sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb