Religiöse Pluralität als Faktor des Politischen in der Ukraine

 
 
Frank & Timme (Verlag)
  • erschienen am 12. Oktober 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • VIII, 475 Seiten
978-3-7329-0476-1 (ISBN)
 
Der Band verweist auf die lebendige religiöse Pluralität in der Ukraine, die nach den langen Jahren der sowjetischen Religionsrepression zu Beginn der 1990er-Jahre wieder aufleben konnte. 19 Autorinnen und Autoren aus der Ukraine, aus Russland und aus Deutschland gehen diesem einzigartigen Zug des öffentlichen Lebens in der Ukraine aus historischer, soziologischer und ökonomischer Per­spektive auf dem Grund. Eine ihrer Schlussfolgerungen lautet, dass diese Mehrstimmigkeit an Glaubensdenominationen die politische und gesellschaftliche Diskussion im Land und den Prozess der Demokratisierung wesentlich stützt.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 630 gr
978-3-7329-0476-1 (9783732904761)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Katrin Boeckh ist Außerplanmäßige Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-­Maximilians-Universität München. Prof. Dr. Oleh Turij ist Vize-Rektor der Ukrainischen Katholischen Universität in L'viv/Ukraine.

Sofort lieferbar

68,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb