Frustration in hierarchischen Kundenbindungsprogrammen

 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 25. Juli 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
978-3-658-04083-3 (ISBN)
 
Kundenbindungsprogramme haben sich mittlerweile als institutionalisierte Form der Kundenbindung etabliert. Bei der Ausgestaltung dieser Marketingmaßnahme nutzen Unternehmen häufig komplexe Anreizstrukturen wie einen hierarchischen Aufbau. Im Rahmen solcher hierarchischen Kundenbindungsprogramme können sich jedoch neben angestrebten Erfolgswirkungen auch negative Effekte ergeben. Kirsten Blacha setzt sich daher mit der Frustration von Teilnehmern als zentraler Erklärungsgröße auseinander. Auf Basis eines integrativen Forschungsmodells untersucht die Autorin mittels empirischer Studien die Bedeutung von Frustration in Bezug auf das Konsumentenverhalten.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 13 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; 13 Illustrations, black and white
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • |
  • Dicke: 0 mm
978-3-658-04083-3 (9783658040833)
3658040831 (3658040831)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Kirsten Blacha promovierte am Institut für Marketing an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bei Prof. Dr. Manfred Krafft.
Transfer von Frustration in den Kontext hierarchischer Kundenbindungsprogramme.- Modellierung des Konsumentenverhaltens unter Berücksichtigung personen- und situationsspezifischer Einflussgrößen.- Modellschätzung unter Verwendung der scheinbar unverbundenen Regression.

Artikel wird leider nicht erscheinen

ca. 69,99 €
inkl. 7% MwSt.

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok