Historische Medienwirkungsforschung

Ansätze, Methoden und Quellen
 
 
Herbert von Halem Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • 320 Seiten
978-3-86962-310-8 (ISBN)
 
Das 20. Jahrhundert gilt als "Jahrhundert der Massenmedien", und die Zeitgenossen sprachen den jeweils "neuen Medien" größte Wirksamkeit zu. Trotzdem sind kommunikationsgeschichtliche Arbeiten, die explizit nach den Medieneffekten auf die Gesellschaft fragen, immer noch selten, auch weil zentrale Mittel der Wirkungsforschung wie das Experiment, das Interview oder die Befragung nicht zur Verfügung stehen. Der Sammelband will hier Abhilfe schaffen und die Möglichkeiten einer historischen Wirkungsforschung ausloten. Die Autorinnen und Autoren schlagen geeignete Methoden vor, diskutieren lohnende Quellenbestände und erproben in Beispielstudien ausgewählte Ansätze. Der Sammelband ist damit eine erste Einführung in die historische Wirkungsforschung
  • Deutsch
  • Köln
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Kommunikationswissenschaftler*innen, Medienwissenschaftler*innen, Geschichtswissenschaftler*innen; insbesondere auch Studierende der Fächer, die eine Einführung in das Vorgehen suchen.
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 139 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 403 gr
978-3-86962-310-8 (9783869623108)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

34,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb