Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova

Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte
 
 
Neisse Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 124 Seiten
978-3-86276-300-9 (ISBN)
 
Silesia Nova wird seit 2004 herausgegeben von deutschen und polnischen Geisteswissenschaftlern und Publizisten. Die Vierteljahresschrift befaßt sich mit Themen der schlesischen und europäischen Kulturgeschichte, der europäischen Gegenwart und der deutsch-polnischen Beziehungen.
Inhalt:
Detlef Krell: Editorial
Karol Sauerland: Solidarnosc 1980/81 - Die ersten Monate der Freiheit. Von Danzig bis zu Jaruzelskis Entschluß, Ministerpräsident zu werden
"Wer Schlesien kennt, der muß es liebgewinnen!". Christian Henke im Gespräch mit Krzysztof Antoni Kuczynski aus Lódz über ein Arbeitsleben im Dienst und im Banne der Germanistik
Roland B. Müller: 100 Jahre Rehdigerschule in Breslau
Hans-Christian Trepte: Verwehte Spuren. Westslawische Mythologien zwischen Kap Arkona und Lausitzer Bergen
Paul Schlenther, Arthur Eloesser: Hanneles Himmelfahrt
Christian Henke: Nachtrag zu Kiesewälder Geschichte(n)
Thomas Maruck: Die Sopranistin Henriette Sontag und drei ihrer Verehrer. Karl von Holtei, Hermann von Pückler-Muskau, Fryderyk Chopin
Mariam Lortkipanidze: Die Sorben, ein Streiflicht auf Geschichte und Kultur
Karol Sauerland: In der Coronazeit
Karol Sauerland: Abstand halten
  • Deutsch
  • Wroclaw
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 22 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
  • 214 gr
978-3-86276-300-9 (9783862763009)

Sofort lieferbar

12,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb