RdW Spezial: Brennpunkt internationales Steuerrecht

Betriebsstättenkonzept für digitale Unternehmen
 
 
LexisNexis ARD ORAC (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. Mai 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 48 Seiten
978-3-7007-6886-9 (ISBN)
 

Die Digitalisierung hat innerhalb weniger Jahre völlig neue Geschäftsmodelle hervorgebracht und legt dabei auch die Grenzen des derzeitigen Steuersystems offen. Diese steuersystematische Schwäche nutzen vor allem die IT-Großkonzerne mit ihren Steuervermeidungspraktiken aus: Bei Apple etwa geht die Europäische Kommission davon aus, dass Irland dem Unternehmen durch Verrechnungspreisrulings unrechtmäßige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Mrd ? gewährt hat. Google wiederum hat bereits 2010 in den USA eine heftige politische Diskussion über Steuergestaltungsmodelle ausgelöst.

Die österreichische Bundesregierung hat darauf reagiert und in ihrem Arbeitsprogramm 2017/2018 auch die "Vermeidung von Gewinnverschiebungen" aufgegriffen. Die Arbeiten an einem Maßnahmenpaket gegen Gewinnverschiebungen laufen im BMF auf Hochtouren.

Die Buchhandelsausgabe des RdW-Sonderhefts 5b/2017 möchte ganz gezielt diese aktuellen Themen in den Fokus stellen und beleuchtet dabei unter anderem folgende zentrale Fragen:

  • Welche Änderungen des Betriebsstättenbegriffs ergeben sich durch das Multilaterale Abkommen der OECD?
  • Wie sehen typische Geschäftsmodelle von IT-Großkonzernen aus?
  • Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an das Betriebsstättenkonzept?
  • Erscheinen nationale Alleingänge wie die britische "Diverted Profits Tax" steuerlich erfolgversprechend?
  • In welchem Verhältnis stehen DBA zu nationalen Grundrechten?
  • Deutsch
  • Österreich
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 24 cm
  • |
  • Breite: 16.8 cm
  • 166 gr
978-3-7007-6886-9 (9783700768869)

Sofort lieferbar

18,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb