Modernes Krankenhausmanagement

Konzepte und Lösungen
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XXIII, 295 Seiten
978-3-662-57539-0 (ISBN)
 

Dieses Buch zeigt Wege auf, wie jedes Krankenhaus die vermeintliche Quadratur des Kreises lösen kann: zum einen noch bessere medizinische und pflegerische Leistungen zu erbringen, zum andern nachhaltig die Gewinnschwelle zu erreichen. Auch wenn deutsche Krankenhäuser im internationalen Vergleich erstaunlich gut dastehen, so muss sich der gesamte Sektor weiterhin enormen Herausforderungen stellen: Rund die Hälfte der Häuser schreibt rote Zahlen, Wirtschaftlichkeit und finanzielle Basis werden von Jahr zu Jahr schwächer. Die Ideen, Konzepte und Vorschläge der Autoren, um diesen Entwicklungen gegenzusteuern, geben den neuesten Stand der nationalen und internationalen Reformdiskussion wieder. Zugrunde liegen eigene Erfahrungen in der Führung von Krankenhäusern, in Forschung und Lehre sowie in der Beratung von Krankenhäusern und Krankenhausgruppen im In- und Ausland.

Für die vorliegende 4. Auflage wurden das Kapitel zu dem Leistungsgeschehen auf den Stationen komplett überarbeitet und ein Kapitel zur Wirtschaftlichkeit und dem Controlling des klinischen Betriebs ergänzt.

4. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 56 farbige Abbildungen, 53 s/w Abbildungen
  • |
  • 56 farbige Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 248 mm
  • |
  • Breite: 175 mm
  • |
  • Dicke: 23 mm
  • 751 gr
978-3-662-57539-0 (9783662575390)
10.1007/978-3-662-57540-6
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dr. Benjamin I. Behar, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin und promovierte zum Thema "Verbundstrukturen im deutschen Krankenhausmarkt" am Institut für Management, Lehrstuhl für Unternehmenskooperation. Von 2005 bis 2008 war er Berater im Gesundheitssektor von McKinsey & Company. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg (UHH) und der Freien Universität Berlin. Seit 2009 ist er bei der Artemed SE, seit 2012 als geschäftsführender Direktor.

Dr. Clemens Guth, studierte Medizin am Imperial College London. Im Anschluss war er als Assistenzarzt im Universitätsklinikum Chelsea & Westminster Hospital tätig. Von 2003 bis 2007 arbeitete er bei McKinsey & Company als Berater für Krankenhäuser. Von 2005 bis 2007 war er freigestellt zum MBA-Studium an der Harvard Business School; dort arbeitete er gemeinsam mit Prof. Michael Porter auf dem Gebiet der "Nutzenorientierten Gesundheitssysteme". Er ist Senior Institute Associate an der Harvard Business School. Seit 2008 ist er bei der Artemed SE, seit 2012 als geschäftsführender Direktor.

Prof. Dr. Rainer Salfeld, studierte Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld und promovierte am Institut für Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht bei Prof. Dr. Peter Hommelhoff. 1986 trat er in die Unternehmensberatung McKinsey & Company ein; seit 1998 war er dort als Senior Partner für den Bereich des Gesundheitswesens zuständig. Er ist Lehrbeauftragter für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Augsburg. 2004 wurde er vom Freistaat Bayern zum Honorarprofessor ernannt. Prof. Dr. Rainer Salfeld gehört zu den Gründern der Artemed SE im Jahr 1990 und begleitet seitdem deren kontinuierliche Weiterentwicklung. Zu Beginn des Jahres 2008 übernahm er darüber hinaus auch die Aufgaben eines geschäftsführenden Direktors.

1. Die deutschen Krankenhäuser - international auf einem hervorragenden Niveau.- 2. Herausforderungen und Handlungsfelder für die Krankenhausführung.- 3. Strategische Ausrichtungen eines Krankenhauses.- 4. Innovatives Personalmanagement als Schlüssel zum Erfolg.- 5. Patientenzentrierte Behandlungsabläufe - Schlüssel zu höherer Qualität und besserer Wirtschaftlichkeit.- 6. Optimierung der "Hotelleistungen" - Für das Wohlergehen der Patienten sorgen ohne Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren.- 7. Qualität im Krankenhaus - Was Heilungserfolg und wirtschaftlichen Erfolg verbindet.- 8. Der Weg zur erfolgreichen Vermarktung von Krankenhausleistungen.- 9. Wirtschaftlichkeit - Kein hehrer Wunsch, sondern eine Resultante der medizinischen Qualität.
Dieses Buch zeigt Wege auf, wie jedes Krankenhaus die vermeintliche Quadratur des Kreises lösen kann: zum einen noch bessere medizinische und pflegerische Leistungen zu erbringen, zum andern nachhaltig die Gewinnschwelle zu erreichen. Auch wenn deutsche Krankenhäuser im internationalen Vergleich erstaunlich gut dastehen, so muss sich der gesamte Sektor weiterhin enormen Herausforderungen stellen: Rund die Hälfte der Häuser schreibt rote Zahlen, Wirtschaftlichkeit und finanzielle Basis werden von Jahr zu Jahr schwächer. Die Ideen, Konzepte und Vorschläge der Autoren, um diesen Entwicklungen gegenzusteuern, geben den neuesten Stand der nationalen und internationalen Reformdiskussion wieder. Zugrunde liegen eigene Erfahrungen in der Führung von Krankenhäusern, in Forschung und Lehre sowie in der Beratung von Krankenhäusern und Krankenhausgruppen im In- und Ausland.
Für die vorliegende 4. Auflage wurden das Kapitel zu dem Leistungsgeschehen auf den Stationen komplett überarbeitet und ein Kapitel zur Wirtschaftlichkeit und dem Controlling des klinischen Betriebs ergänzt.

Der Inhalt

- Deutsche Krankenhäuser im internationalen Vergleich

- Herausforderungen und Handlungsfelder für die Krankenhausführung

- Strategische Ausrichtung eines Krankenhauses

- Innovatives Personalmanagement

- Patientenzentrierte Behandlungsabläufe

- Qualität im Krankenhaus

- Wirtschaftlichkeit und Controlling

Die Autoren

Benjamin Behar hat als Diplom-Kaufmann an der FU Berlin über das Thema" Verbundbildung im deutschen Krankenhausmarkt" promoviert. Clemens Guth ist promovierter Mediziner und hat ergänzend einen MBA in Harvard erlangt. Rainer Salfeld ist Rechtswissenschaftler und lehrt als Honorarprofessor des Freistaates Bayern an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Augsburg.

Sofort lieferbar

49,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb