Zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit

Sozialräumliche Verortung hochqualifizierter Migranten in Hamburg
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 340 Seiten
978-3-658-22115-7 (ISBN)
 
Anna Becker untersucht anhand der Lebensführung hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten idealtypisch die Herausforderungen, mit denen Menschen in Zeiten von Globalisierung, flexibilisierten Arbeitsmärkten und gestiegenen Mobilitätsanforderungen konfrontiert sind. Über die Analyse der Verortungspraktiken von beruflich Mobilen zwischen Entankerung und Wiedereinbettung zeigt die Autorin auf, wie sich soziale Beziehungen unter den Bedingungen von Mobilität, Temporalität und kultureller Vielfalt gestalten und welche Funktionen sozialräumliche Strukturen für lokale und transnationale Einbettung sowie für das Zusammenleben und gesellschaftliche Teilhabe erhalten.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
21 s/w Abbildungen
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 447 gr
978-3-658-22115-7 (9783658221157)
10.1007/978-3-658-22116-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Anna Becker arbeitet als Wissenschaftlerin beim vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. und forscht zu Migration und gesellschaftlicher Vielfalt, sozialer Stadt(teil)entwicklung und der digitalen Transformation städtischer Gesellschaften.
Wohnungssuche und Standortentscheidung bei internationaler Mobilität.- Settings und Felder sozialräumlicher Verortung.- Habitustransformation und ethnisch-kulturelle Grenzziehungen.- Verortungsstrategien zwischen lokaler und transnationaler Einbettung.- Die Bedeutung von Orten bei mobiler Lebensführung.
Anna Becker untersucht anhand der Lebensführung hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten idealtypisch die Herausforderungen, mit denen Menschen in Zeiten von Globalisierung, flexibilisierten Arbeitsmärkten und gestiegenen Mobilitätsanforderungen konfrontiert sind. Über die Analyse der Verortungspraktiken von beruflich Mobilen zwischen Entankerung und Wiedereinbettung zeigt die Autorin auf, wie sich soziale Beziehungen unter den Bedingungen von Mobilität, Temporalität und kultureller Vielfalt gestalten und welche Funktionen sozialräumliche Strukturen für lokale und transnationale Einbettung sowie für das Zusammenleben und gesellschaftliche Teilhabe erhalten.
Inhalt - Wohnungssuche und Standortentscheidung bei internationaler Mobilität

- Settings und Felder sozialräumlicher Verortung

- Habitustransformation und ethnisch-kulturelle Grenzziehungen

- Verortungsstrategien zwischen lokaler und transnationaler Einbettung

- Die Bedeutung von Orten bei mobiler Lebensführung

Zielgruppen - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Dozierende und Studierende der Migrationsforschung, Stadtsoziologie, Humangeographie und Stadtplanung

- Verantwortliche in öffentlichen Verwaltungen im Bereich Stadtentwicklung, Migration und Integration

Die AutorinAnna Becker arbeitet als Wissenschaftlerin beim vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. und forscht zu Migration und gesellschaftlicher Vielfalt, sozialer Stadt(teil)entwicklung und der digitalen Transformation städtischer Gesellschaften.

Sofort lieferbar

49,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb